Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Spielerlebnis steht vor Spielergebnis

Qualität muss sein und die Aus- und Fortbildung der Trainer sichern diese! Kompetenz bestärkt und bringt Bewegung in die Vereine des Bayerischen Handballverbandes. Nur wer auf seine Kompetenzen vertrauen kann, erlebt sein Engagement als sinnvoll. Qualifizierungsmaßnahmen helfen Trainern und C-Lizenz-Anwärtern ihre Stärken und Talente zu entfalten und neue Perspektiven zu entdecken. Aus- und Fortbildung gewährleisten aber nicht nur Kompetenz – sie stärken auch die Motivation. Zudem bringen Trainer, die eine Aus- bzw. Weiterbildung besucht haben, viele neue Ideen für das Vereinsleben und die Trainingsgestaltung mit. Sie stellen Altbewährtes in Frage, das mittlerweile vielleicht überholt ist. Selbst wenn sich eine neue Idee nicht gleich durchzusetzen vermag, Sportvereine die diskutieren und sich neuen Herausforderungen stellen bleiben in Schwung und verpassen nicht den Anschluss. Solch eine lebendige Vereinskultur ist anziehend: Sie macht Lust teilzunehmen und sich selbst ins Vereinsgeschehen einzubringen.

Die Aus- und Weiterbildung beim Bayerischen Handballverband motiviert, garantiert Qualität und fördert das Miteinander im Verein. Mit einem systematischen Aus- und Fortbildungsprogramm stellt ein Verein die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft.

Ein gutes Training, egal in welcher Sportart, wird immer mit Interesse und Zulauf von Spielerinnen und Spielern honoriert. Dazu möchte der BHV den Trainern zu einem einfacheren Einstieg ins „Trainerleben“ verhelfen und sie durch die Ausbildungsabschnitte optimal darauf vorbereiten bzw. anleiten. Um den Lehrkräften das Heranführen und die Durchführung kindgerechter Spiel- und Übungsformen – ohne großen Vorbereitungs- und Materialaufwand – zu erleichtern, hat der BHV in Kooperation mit der Landesstelle für Schulsport ein breites Angebot an Spiel- und Übungsformen in zwei Broschüren zusammengestellt.

 „Spielerlebnis steht dabei vor Spielergebnis.“

Bei einem Treffen mit den Vertretern der TU München mit dem BHV fand man eine breite Zustimmung für eine bayernweite universitäre Zusammenarbeit im Bereich der Lehramtsausbildung, um möglichst einheitliche handballerische Ausbildung zu gewährleisten, ohne die „Freiheit der Lehre“ der einzelnen Hochschulen einzugrenzen.

Die Attraktivität unserer Sportart muss durch Verband, Bezirke, Vereine, Sportler und Sportlerinnen sowie allen Verantwortlichen auch für die Zukunft gesichert werden. Schwerpunkte des Ressorts „Bildung“ umschließen den Kinderhandball, den Schulhandball, sowie die Aus- und Fortbildung unserer Trainer und C- und B-Lizenzinhaber.

Gehen wir die nächsten Jahre im Bereich Bildung unter dem Motto an:

„Aufbruch in eine erfolgreiche Zukunft“ – „nur gemeinsam sind wir stark“

Ernst Werner

Kontaktdaten

Kontaktdaten

Vizepräsident Bildung

Ernst Werner  

Holztratstr. 2
92637 Weiden

Telefonnummer0961/21466
EmaileMail 

Unsere Partner








Top