Minga Turtles werden Deutscher Meister!

CAIPIranhas unterliegen im Endspiel / Beach Unicorns holen Bronze im Shootout


Bockstarke Leistung: Mit einem absolut souveränen Auftritt über das gesamte Wochenende haben sich die Minga Turtles zum Deutschen Meister 2021 bei den Frauen gekürt. Im Finale trafen die Süddeutschen zum zweiten Mal auf die CAIPIranhas – und ließen ihnen, wie im Gruppenduell schon – keine Chance. Bronze sicherten sich die Beach Unicorns im kleinen Finale gegen die Brüder Ismaning.

Die Statistik kann sich absolut sehen lassen: Sechs Spiele haben die Minga Turtles an diesem Wochenende absolviert, alle haben sie gewonnen – mit 12:1 Sätzen. Einzig die Brüder Ismaning konnten den späteren Champions in der Vorrunde eine Halbzeit abluchsen. „Das war recht souverän“, fand auch Minga Turtle Lena Klingler. „Wenn wir über das gesamte Turnier nur einen Satz abgeben, spricht das für eine starke Teamleistung.“

Gekrönt wurde sie mit einem 28:18, 22:18-Erfolg im Finale gegen die CAIPIranhas, die zumindest im zweiten Satz noch einmal aufbegehrten. „Der Gegner war stark nach der Pause, aber wir sind dran geblieben, haben nicht aufgegeben und das Ding sicher nach Hause gebracht“, ergänzte Klingler. Vom unterlegenen Kontrahenten gab es nach Schlusspfiff den verdienten und fairen Applaus zur Meisterschaft.

Dass es die CAIPIranhas bis ins Endspiel schaffen, war zumindest im frühen Turnierverlauf nicht abzusehen. Alle Gruppenspiele gingen verloren, erst im Viertelfinale gelang der erste Sieg – mit Signalwirkung: Dort warfen sie die U17-Nationalmannschaft aus dem Turnier, im Halbfinale mussten auch die Brüder Ismaning im Shootout dran glauben. Kurz zuvor warfen die Minga Turtles schon die Beach Unicorns mit 2:0 aus dem Titelrennen.

Im kleinen Finale setzten sich schließlich die Unicorns gegen die Brüder Ismaning durch. Die Entscheidung fiel nach dem 1:1 nach Sätzen auch hier im Shootout – mit einer starken Torhüterin Katharina Filter bei den Unicorns. „Für uns ist es ein schöner Abschluss, mit einem Sieg und Bronze aus dem Turnier zu gehen“, sagte Filter.

Text: DHB

Foto: Kenny Beele/Sportstadt Düsseldorf

zurück zur Übersicht


Top