HC Erlangen gewinnt Bronze-Medaille!

Weibliche B Jugend der Erlangener Handballerinnen gewinnen Bronze Medaille! Verdienter Sieg gegen Topfavorit Leipzig im DM Spiel um Platz 3


Die Nationalhymne ertönte im Schulzentrum des TuS Vinnhorst in Hannover, die beiden Handballclubs aus Erlangen und Leipzig standen bereit, um das Spiel um Platz 3 zu bestreiten. Beide Mannschaften waren hochmotiviert und wollten unbedingt mit einer Medaille nach Hause fahren. Am Ende sicherten sich die Mädels des HC Erlangen völlig überraschend aber auch vollkommen verdient den 3. Platz um die Deutsche Meisterschaft durch einen 27:23-Erfolg über den HC Leipzig.

Am Vortag im Halbfinale der Deutschen Meisterschaft in Hannover war bereits zu erkennen, das die weibliche B-Jugend aus Erlangen auch gegen die besten Vereine aus Deutschland mithalten kann. Der HC Erlangen und Gastgeber TV Hannover-Badenstedt lieferten sich eine packende und spannende Begegnung, ein Duell auf Augenhöhe. Die Handballfachwelt staunte nicht schlecht als Erlangen sogar mit einer (13:12) Führung in die Pause ging und eine Sensation im Raum stand. Das Team aus Niedersachsen kam aber besser aus der Kabine und nutze eine Reihe von Erlanger Fehlwürfen um sich auf (20:15) abzusetzen. Immer wieder verkürzten die deutlich körperlich unterlegenen Erlanger den Vorsprung. Nach (18:21), (21:24) und (22:25) gelang es aber nicht das Spiel zu drehen und am Ende musste Trainerteam Kardos/Fuchs hohes Risiko gehen. Das wurde bestraft und HC Erlangen musste sich trotz erstklassiger Leistung mit (23:30) geschlagen geben.

Im Spiel um Platz 3 war nun HC Leipzig, im Vorfeld als weiterer Topfavorit auf den Titel gehandelt, der Gegner. In der temporeichen Begegnung vor 200 Zuschauern war das Spiel noch zu Beginn ausgeglichen. Dann zeigten die Erlanger im Angriff wunderbare Kombinationen und die Abwehr stand unüberwindbar vor einer starken Torhüterin. Lara Carbone hämmerte schließlich Sekunden vor der Halbzeitpause den Ball aus 10 Metern ins Tor zum (15:11) Halbzeitstand. In der zweiten Spielhälfte raubte Torhüterin Jacqueline Latteyer immer wieder mit tollen Paraden den Blau-gelben aus Leipzig die Nerven und Erlangen lag phasenweise mit sieben Treffern (15:22, 17:24) in Führung. Hannah Lorz setzte den letzten Treffer der Erlanger und Leipzig konnte nur noch zum 27:23 Endstand verkürzen.

Zusätzlich gingen von vier Sonderauszeichnungen für die besten Spieler des Final Four Turniers zwei zum HC Erlangen. Als Torschützenkönigin wurde Lea Walkowiak ausgezeichnet und als beste Verteidigerin Lisa Fuchs.

Trainergespann Kardos/Fuchs lagen sich nach dem Spiel in den Armen .“Wir wussten das wir uns bei einer starken Abwehrleistung auch immer auch auf unsere Torhüterin verlassen können. Beides war heute überragend und vorne waren wir 1:1 einfach nicht zu stoppen. Nach dem schweren gestrigen Spiel ist es schon erstaunlich das wir über die komplette Spielzeit Vollgas gehen konnten. Wir freuen uns riesig für den Verein, den vielen Sponsoren und Helfern, die uns die Teilnahme überhaupt erst ermöglicht haben.“

 

Ergebnisse Halbfinale Final Four:

12.06.2021  HSG Blomberg Lippe – HC Leipzig 20:19

12.06.2021  HC Erlangen - TV Hannover Badenstedt 23:30

 

Ergebnisse Spiel um Platz 3:

13.06.2021  HC Erlangen– HC Leipzig 27:23

 

Ergebnisse Finale:

13.06.2021   HSG Blomberg Lippe - TV Hannover Badenstedt      17:25

 

Deutscher Meister  2021: TV Hannover Badenstedt

 

Text und Foto: HC Erlangen

zurück zur Übersicht


Top