Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Resolutionsschreiben von 31 Verbänden

31 Sportfachverbände haben sich als "Team Sport-Bayern" (TSB) zusammengeschlossen und eine Resolution zur Wiederaufnahme des Sports veröffentlicht.


Für den Bayerischen Handball-Verband und seine Vereine sind es schwierige Zeiten, insbesondere herrscht nach wie vor ein großes Maß an Unklarheit und Verunsicherung. Nach wie vor kann nicht sicher gesagt werden, ob der anvisierte Saisonstart am 03./04.10.2020 umsetzbar ist, oder auf unbestimmte Zeit verschoben werden muss. Abhängig ist dies von der Entscheidung der Politik, ob Sportwettkämpfe im Amateurbereich zugelassen werden.

Die HandballerInnen sind mit dieser Problematik jedoch nicht alleine: So haben der BHV und 30 weitere bayerische Sportfachverbände, die 3,6 Millionen Sportlerinnen und Sportlern vertreten und als Zusammenschluss als "Team Sport-Bayern" (TSB) auftreten, eine "Resolution zur Wiederaufnahme des Trainings- und Wettkampf- sowie Spielbetriebs mit Zuschauern in Bayern" an Staatsminister Joachim Herrmann geschickt und fordern darin mit Nachdruck bei Einhaltung der jeweiligen Hygienekonzepte mit Wirkung ab 19. September 2020 die Wiederzulassung

  • des (länderübergreifenden) Trainingsbetriebs für sämtliche Sportarten, also auch für Kampfsportarten ohne Begrenzung auf Personen,
  • des (länderübergreifenden) Wettkampf- und Spielbetriebs auch für alle Kontaktsportarten im Freien sowie in geschlossenen Räumen,
  • von Zuschauern bei sportlichen Wettbewerben, mindestens in entsprechender Anwendung der Regelungen für den Kulturbereich im engeren Sinne.

Der genauer Wortlaut des Schreibens lautet wie folgt: Resolutionsschreiben zur Wiederöffnung des Sports.

zurück zur Übersicht


Top