Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Beim TV Gelnhausen doppelt gepunktet

Im Nachbarschaftsduell zwischen dem TV Gelnhausen und den dem TSV Allach konnte das Team aus dem Münchner Norden durch großen Kampfgeist einen verdienten Sieg einfahren und zwei Punkte mit nach Hause nehmen.


Die Allacher A-Jugendlichen hatten letzte Woche mit ihrem Heimauftritt gegen Minden gehadert und wollten nun wieder mannschaftlich geschlossen die Herausforderung im Auswärtsspiel beim TV Gelnhausen angehen. Anders als zuletzt begannen die Gäste mit einer 6:0-Abwehr, mit deren Hilfe sie von Beginn an Stabilität in ihr Spiel brachten, sodass man in der zwölften Spielminute bereits mit drei Toren (4:7) führte. Variables Verschieben und gegenseitiges Aushelfen hinten gab gleichzeitig das notwendige Selbstvertrauen für den Angriff, wo die Jungs zu sicheren Abschlüssen kommen konnten. Die Gastgeber wurden somit relativ rasch zum ersten Team-Timeout (6:9, 15. Spielminute) gezwungen. Am folgenden Spielverlauf änderte dies allerdings nichts, vielmehr wurde variabel von allen Positionen der Torerfolg gesucht, besonders erfolgreich war man dabei durch Anspielen des Kreisspielers. Die Allacher Führung baute das Team dann kontinuierlich aus (8:12, 20. Minute und 12:18, 27. Minute), sodass man mit vier Toren Vorsprung zur Halbzeitpause in die Kabine (14:18) ging.

Allach startete zu Beginn der zweiten Hälfte zunächst etwas unkonzentriert und aufgrund erneuter doppelten Unterzahl konnte Gelnhausen besser zurück ins Spiel finden. Das frühe Team-Timeout Allachs brachte die Gäste wieder zurück zum fokussierten Spiel, sodass deren Führung stetig etwas ausgebaut werden konnte (21:23, 39.Minute; 23:27, 48. Minute). Während einiger Zweiminutenstrafen gegen die Gastgeber kamen die Allacher ein ums andere Mal zu Gegenstößen oder zu Würfen auf das leere Tor, da Gelnhausen seinen Torhüter durch einen weiteren Feldspieler ersetzte. Zudem konnte Allach in dieser Spielphase alle Siebenmeter im gegnerischen Tor platzieren. Gleichzeitig hatte der Allacher Torhüter seine Leistung im Spielverlauf kontinuierlich gesteigert  und war in der zweiten Halbzeit zu Hochform aufgelaufen. Nach einem taktischen Team-Timeout in der letzten Spielminute gelang den Gästen schließlich noch ein Tor zum sicheren Sieg von 31:36.

Die Mannschaft aus dem Münchner Norden konnte sich somit am frühen Samstagabend aufgrund einer überzeugenden geschlossenen Mannschaftsleistung mit zwei Punkten belohnen.

 

 

zurück zur Übersicht


Top