Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Große Emotionen beim Final4 der Mini WM in Gunzenhausen

Vergangenes Wochenende wurde erstmalig das Finale der Mini WM im Format eines Final4s ausgetragen


Die qualifizierten Mannschaften reisten am Samstag Früh mit großer Vorfreude und jeder Menge Fans als Unterstützung nach Mittelfranken, wo das Team des TV Gunzenhausen um Orgachef Wolfgang Eckerlein einen perfekten Rahmen für dieses Event organisierten.

Nachdem sich im Halbfinale der TSV Haar (Montenegro) und der TSV Schwabmünchen (Norwegen) jeweils gegen den TV Gunzenhausen (Schweden) und die TG Höchberg (Argentinien) durchsetzen konnten, kam es im Finale zu einem regelrechten Krimi.

Nach Unentschieden in der regulären Spielzeit musste das 7m-Werfen die Entscheidung bringen, in dem „Norwegen“ der glückliche Sieger war.

TSV Haar - Montenegro TSV Haar - Montenegro

 TG Höchberg - Argentinien

 TV Gunzenhausen - Schweden

 TSV Schwabmünchen - Norwegen

Mini-Weltmeister 2019 wurde also der TSV Schwabmünchen  - Herzlichen Glückwunsch!

 

Die Siegerehrung wurde von Bayerns Handballerpaar Nr.1  Isabell und Dominik Klein vorgenommen und sorgte dafür, dass die anfänglichen Tränen der Zweitplatzierten schnell wieder in ein Lachen verwandelt wurden.

Der Spaß und die Emotionen werden bei allen Beteiligten sicherlich noch länger nachwirken und bestärken uns in dem Vorhaben jedes Jahr eine Mini WM im Wechsel Mädchen/Jungs durchzuführen.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei allen teilnehmenden Mannschaften, den Organisatoren der Hallen und den vielen Helfern im Hintergrund bedanken, die dieses Erlebnis möglich gemacht haben.

 

zurück zur Übersicht


Top