Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Wir suchen den Mini-Weltmeister

Am 03. Oktober starten 24 Mädchenmannschaften in das Abenteuer Mini-WM und spielen in vier Gruppen die Vorrunde untereinander aus. Dabei wird der Modus der Handball-Weltmeisterschaft 2019 der Frauen nachgespielt.


Bereits im vergangenen Jahr haben die bayerischen Nachwuchshandballer im Rahmen der Mini-WM – Erinnerungen für’s Leben schaffen die Handball WM der Männer nachgespielt und neben jeder Menge Spaß und großartigem Handball frühzeitig das WM-Fieber entfacht. Ein Jahr nach der erfolgreichen Erstauflage startet die Mini-WM jetzt in die zweite Runde und stellt diesmal den Mädchen-Handball in den Mittelpunkt. Dabei spielen die Mädchen aus der D-Jugend (Jahrgang 2007 und jünger) die Frauen Weltmeisterschaft 2019 nach, die von 30. November bis 15. Dezember in Japan stattfinden wird und küren den eigenen Mini-Weltmeister.

Für das Turnier wurden 24 Mannschaften über ein Anmeldeverfahren ausgewählt. Jede dieser Mannschaften vertritt eine Nation, die auch bei der Frauen-Weltmeisterschaft in Japan auflaufen wird. Die Auslosung der Nationen hat die ehemalige Nationalspielerin und Kapitänin des DHB-Teams Isabel Klein vorgenommen. Am 03. Oktober gehen die Nachwuchshandballerinnen mit dem Wappen ihrer Nation und ihrer neuen Nationalhymne erstmals auf das Handballfeld, um sich zum Mini-Weltmeistertitel zu spielen. In der ersten Runde handelt es sich um die Vorrunde, die in vier Gruppen und dabei an vier Standorten durchgeführt wird. Anpfiff in Rimpar, Neubiberg, Schwabmünchen und Forchheim ist jeweils um 09:00 Uhr. Hier wird jede Mannschaft gegen jeweils fünf Gruppenkonkurrenten antreten. Am Ende können sich die besten drei Mannschaften jeder Gruppe für die Hauptrunde qualifizieren, die Anfang November ausgespielt wird.

Auch die bayerische Nationalspielerin Mia Zschoke freut sich über die Mini-WM und die entstehende Aufmerksamkeit für die Frauen-WM in Japan. Sie wünscht den Spielerinnen viel Erfolg für ihre eigene Weltmeisterschaft: 

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Mini-WM bei der die Nachwuchshandballer nicht nur die Möglichkeit bekommen, gegen Mannschaften aus ganz Bayern anzutreten, sondern auch den Flair einer Handball-Weltmeisterschaft im Kleinen mitzuerleben.

Die Spielorte der Vorrunde:
Gruppe A: Hans-Nebauer-Sporthalle Schwabmünchen (Holzheystr. 18, 86830 Schwabmünchen)
Gruppe B: Ehrenbürg-Gymnasium Forchheim (Ruhalmstraße 10, 91301 Forchheim)
Gruppe C: Sportzentrum Neubiberg (Zwergerstraße 26, 85579 Neubiberg)
Gruppe D: Maximilian-Kolbe-Schule Rimpar (Julius-Echter-Str. 4, 97222 Rimpar)
 
Mannschafen:
Gruppe A:            Norwegen (TSV Schwabmünchen), Serbien (SC Vöhringen), Niederlande (TSV Allach), Kuba (TSV Weilheim), Angola (HCD Gröbenzell), Slowenien (HSG Schwab/kirchen)
 
Gruppe B:            Brasilien (HC Forchheim), Frankreich (DJK Weiden), Deutschland (HV  Oberviechtach), Australien (SpVgg Mögeldorf 2000), Dänemark (SC Kirchdorf), Korea (HSG Fichtelgebirge)
 
Gruppe C:            Ungarn (HSG B-One), Montenegro (TSV Haar), Spanien (HT München), Rumänien (TSV Simbach), Senegal (TSV Eintracht Karlsfeld), Kasachstan (SV Pullach)
 
Gruppe D:           Russland (SG DJK Rimpar), Argentinien (TG Höchberg), China (SG Dettelbach/Bibergau), DR Kongo (HSG Mainfranken), Schweden (TV Gunzenhausen), Japan (VfL Günzburg)
 
Spielplan:
Gruppe A
Gruppe B
Gruppe C
Gruppe D
zurück zur Übersicht


Top