Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

A-Jugend des HC Erlangen startet mit drei Siegen in die JBLH

Nach einer langen Vorbereitung ist die A-Jugend des HC Erlangen erfolgreich in die Saison der Jugendbundesliga gestartet.


 

Nach anstrengenden Wochen des Trainings fuhr die Mannschaft von Trainer Johannes Heufelder mit großer Vorfreude nach Hannover, um sich im ersten Spiel mit den Gastgebern des TSV Anderten zu messen. Das erste Tor der Saison gelang nach 2:19 Minuten Tom Hartmann, der nach einer langen Verletzungsperiode dem Team endlich wieder zur Verfügung stand. Ohne großartiges Antasten gelang es dem HCE sich früh mit mehreren Toren abzusetzen und erzwang bereits nach neun Minuten das Timeout des Gegners. Am Ende des Spiels, bei dem die Gäste aus Erlangen die weiteste Anfahrt der Hinrunde hatten, stand ein ungefährdeter 18:32 Erfolg zu buche. „Es war wichtig im ersten Spiel fokussiert und mit den nötigen Emotionen anzutreten, um hier in Anderten zwei Punkte mitnehmen zu können und gut in die Saison zu starten. Jetzt gilt der Fokus aber auf unserem ersten Heimspiel gegen Potsdam.“, so Trainer Johannes Heufelder.

Wie angesprochen spielte der HC Erlangen eine Woche später gegen das Team aus Potsdam, welches sich als gleichstarker Gegner herausstellte. Abgesehen von einer kurzen Schwächephase in der ersten Halbzeit, ging man mit einer zwei Tore Führung in die Pause. In der zweiten Hälfte konnte sich die Heimmannschaft dann kurzzeitig in der 45. Minute durch einen Treffer von Tim Bauder mit sechs Toren absetzen. Die darauffolgende Auszeit des Trainers von Potsdam zeigte dann aber direkt Wirkung und die Gäste konnten innerhalb von sieben Minuten auf zwei Toren an Erlangen herankommen. Darauf konnte der HCE den Lauf des Gegners aus Brandenburg jedoch stoppen und konnte am Ende mit 33:29 den ersten Heimsieg der Saison einfahren.

Im dritten Spiel der Staffel konnte man erneut auf den Heimvorteil gegen die Mannschaft aus Aue bauen. Jedoch spielte das Team aus Erlangen in der ersten Halbzeit unter ihren Möglichkeiten und ging mit einem Rückstand in die Halbzeitpause. Erst ab der 36. Minute schaffte es das Team von Trainer Heufelder mit einem 5:0-Lauf das Spiel zu drehen und ging so erstmals in Führung. Beflügelt von diesem Zwischenspurt stand nun auch die Abwehr um Defensivchef Alexander Merk wieder besser und man schaffte es so das Spiel am Ende mit 30:24 für sich zu entscheiden.

Mit sechs Punkten aus den ersten drei Spielen ist die A-Jugend des HC Erlangen natürlich hochzufrieden: „Wir haben uns in den drei Spielen gegen Gegner auf unserem Niveau bis jetzt gut behaupten können. Unser Ziel ist es natürlich auch in den nächsten Spielen daran anzuknüpfen.“, so Kapitän Tim Bauder.

 

Bericht und Bild: HCE

zurück zur Übersicht


Top