Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Handball in Bayern!

Spieltag fünf für die bayerischen Herrenmannschaften auf DHB-Ebene, Spieltag zwei für die Drittligafrauen und Spieltag drei in der Jugendbundesliga Handball.


Der HC Erlangen spielt an diesem Samstag in Ludwigshafen bei den Eulen. Nach einem richtigen Handballkrimi in der Arena Nürnberger Versicherungen, indem sich die Erlanger nach einem fünftore Rückstand zurückgekämpft haben und kurz vor Schluss sogar 24:22 führten gegen Lemgo-Lippe, hieß es am Ende 26:26. Damit bleibt ein Punkt in Erlangen. Gegen Ludwigshafen, die in der vergangenen Saison am letzten Spieltag noch den Klassenerhalt der Bundesliga gesichert haben, soll jetzt wieder doppelt gepunktet werden. 

Bei dem 31:26 Sieg über den Bundesligaabsteiger VfL Gummersbach haben sich die Coburger in einen richtigen Rausch gespielt  und einen Rückstand in nur 13 Minuten in eine acht Toreführung gedreht. Jetzt reist der HSC  nach Hüttenberg dem Tabellenvierzehnten der 2. Bundesliga. Nach einem Sieg zum Saisonstart warten die Hüttenberger auf den nächsten Saisonsieg, allerdings wollen die Coburger ihre Siegesserie fortführen und weitere Plätze nach oben gut machen. Aktuell stehen sie punktgleich mit dem HSV (Platz 3) auf Platz 4. Die DJK Rimpar Wölfe sind mit ihrem Saisonstart sehr zufrieden, denn nach drei Auswärtsspielen mit drei Punkten haben sie am vergangenen Wochenende im ersten Heimspiel zwei Punkte gegen Dormagen geholt. Als aktuell Tabellensiebter reisen die Wölfe jetzt nach Ferndorf, die nach zwei Niederlagen zum Saisonstart die letzten beiden Spiele für sich entscheiden konnten. 

In der Jugendbundesliga steht für die bayerischen Nachwuchshandballer der dritte Spieltag auf dem Programm. Nach dem bayerischen Derby am vergangenen Wochenende, das Heimteam Allach mit 33:23 für sich entschieden hat, dürfen die Günzburger an diesem Wochenende wieder zuhause antreten. Sie empfangen die JSG Balingen/Weilstetten, die über die Qualifikationsrunde zwei in die JBLH gekommen sind und bereits einen Punkt gegen den TSV Allach geholt haben. Die Günzburger wollen an diesem Wochenende die ersten zwei Bundesligapunkte sichern, denn im ersten Heimspiel mussten sie sich gegen Oftersheim/Schwetzingen geschlagen geben. Auf diese trifft an diesem Wochenende die A-Jugend des TSV Allach, die mit drei Punkten im Gepäck auf weitere Punktejagd geht. In der JBLH Ost trifft der HC Erlangen zuhause auf die NSG Nickelbütte Aue. Der Bundesliga Neuling hatte sich in der ersten Qualifikationsrunde durchgesetzt und hat nach einer deutlichen Auftaktniederlage gegen die Füchse am vergangenen Wochenende knapp den ersten Punkt gegen Anderten verpasst. Diese haben die Erlanger Jungs bereits besiegt und nach dem weiteren Heimspielsieg am vergangenen Wochenende soll jetzt die Siegesserie fortgesetzt werden. Die TVG Junioren reisen an diesem Wochenende nach Potsdam zum letztjährigen Tabellensiebten der JBLH Nord/Ost. Im zweiten Auswärtsspiel in Folge soll auch der zweite Sieg folgen. Am vergangenen Wochende sicherten sich die Großwallstädter zwei Punkte gegen den TSV Burgdorf. Potsdam hingegen wartet noch auf den ersten Bundesligapunkt der Saison. 

 

In der dritten Liga steht an diesem Wochenende für die fünf bayerischen Männerteams der fünfte Spieltag auf dem Programm. Dabei trifft der TuS Fürstenfeldbruck als Tabellenzweiter der 3. Liga Süd auf Kornwestheim, die bisher erst einen Sieg einfahren konnten. Die Bundesligareserve des HC Erlangen wartet ebenfalls noch auf den zweiten Saisonsieg. Sie spielen an diesem Wochenende in Dansenberg gegen den Tabellenachten der Südgruppe. Der TV Großwallstadt darf an diesem Wochenende wieder zuhause antreten. Sie empfangen den Tabellenvierzehnten der 3. Liga Mitte Oftersheim/Schwetzingen. Auf den Aufsteiger aus Bad Neustadt wartet an diesem Samstag keine leichte Aufgabe. Sie reisen zum Tabellenführer nach Bieberau-Moldau. Der zweite bayerische Aufsteiger TV Kirchzell empfängt zuhause Germania Sachsen und will gegen den Tabellenelften die ersten Punkte der Saison holen. 

Bei den Frauen findet in der 3. Liga Süd das erste bayerische Derby der Saison statt. Dabei empfängt der TSV Haunstetten die Aufsteiger des ASV Dachau. Während sich die Dachauer am vergangenen Wochenende die ersten beiden Punkte in Liga 3 im Heimspiel gegen Nellingen sicherte, teilte sich Haunstetten die Punkte mit Aufsteiger Wolfschlungen. Selbige empfängt an diesem Wochenende der HCD Gröbenzell im ersten Heimspiel der Saison. Am vergangenen Wochenende haben die HCD-Damen den Aufstiegskandidaten Allensbach mit 21:23 besiegt. Die Bunkerladies des ESV Regensburg treffen an diesem Wochenende auf Aufsteiger Schozach-Bottwartal. Die Aufstiegsaspiranten haben bereits am vergangenen Wochenende ihre Klasse gezeigt und einen 32:21 Kantersieg über Möglingen gefeiert. Die TSH Damen mussten sich im ersten Saisonspiel der 3. Liga Ost mit 22:27 gegen Thüringer HC geschlagen geben. Jetzt wartet auf die Herzogenauracher der Zweitligaabsteiger in Gedern/Nidda. 

 

Wir wünschen unseren bayerischen Teams viel Erfolg für das anstehende Handball-Wochenende.

zurück zur Übersicht


Top