Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Handballer trauern um einen bedeutenden Funktionär

Wir nehmen Abschied von unserem Sportfreund Willi Hackl ( TS Regensburg ), der im 77 Lebensjahr am 30.08.19, von uns gegangen ist.


Er führte  den Handballsport in der Oberpfalz in den 70 er und 80 er Jahren als Bezirksvorsitzender,
in Abwechslung mit seinem Teampartner Klaus Böttcher, in seine Blütezeit. Auch danach blieb er  der BSL als Pressewart ( 1998 ) erhalten.

Schon sehr früh ( 1959 ) verschrieb er sich dem SR Wesen. Deswegen konnte er als Spieler  wenig in Erscheinung treten. Dafür  begann er eine bemerkenswerte Karriere als Schiedsrichter. Ab Mitte der 70 er Jahre leitete er mehr als 10 Jahre lang Spiele in der DHB Bundesliga und wurde auch 1978 im IHF Kader als Spielleiter eingesetzt.
Vom Bezirks-SR-Wart, über den Verbands-SR-Wart in Bayern zum höchsten Chef des Deutschen Handballbundes, mehrfach gewählt zu werden, ist wohl nur sehr Wenigen beschieden.

Alle SRs kennen sein Lebenswerk, den „ handball SR “, das erste und internationale Lehrbuch für die Aus- und Fortbildung im SR Wesen. Er und seine Mitautoren haben viele Jahre an der Perfektion gearbeitet. Erst vor kurzem, nach über 30 Jahren wurde das Nachschlagwerk vom Philippka Verlag nicht mehr aufgelegt, jedoch bereits durch neue Medien ersetzt.

Nach seiner aktiven Funktionärstätigkeit ( 2002 ) als DHB Schiedsrichterwart war er immer noch bei vielen Lehrabenden und Veranstaltungen in seiner Heimatstadt, bei den Regensburger Schieds-richtern, ein gern gesehenes Mitglied. Leider konnte er in der letzten Zeit, wegen seines gesund-heitlichen  Zustandes, nicht mehr daran teilhaben.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Frau und den beiden Kindern.
Wir alle behalten ihn stets in Erinnerung

  Werner Guzik 
Bezirksvorsitzender
OSTBAYERN



zurück zur Übersicht


Top