Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Auftakt in Liga 3 und das bayerische Wochenende

An diesem Wochenende die Damenmannschaften in der dritten Liga Anpfiff zum Saisonstart. Für alle anderen Mannschaften steht Spieltag zwei oder vier auf dem Programm.


Nachdem die Bundesliga, zweite Bundesliga und Liga 3 der Männer bereits drei Spieltage absolviert hat, starten jetzt auch die Damen in die neue Saison. Mit dabei in der dritten Liga sind auch fünf bayerische Mannschaften. Aber von vorne: 

Der HC Erlangen darf an diesem Wochenende endlich wieder zu Hause ran. Nach zwei Auswärtsspielen in Berlin und Flensburg, bei denen man sich jeweils nach guter Leistung geschlagen geben musste, empfängt der aktuell Tabellendreizehnte den TBV Lemgo Lippe. Dieser ist mit einem Sieg gegen Wetzlar in die Bundesligasaison 19/20 gestartet, musste sich aber in den letzten drei Spielen geschlagen geben. Der HCE will am Sonntag an die gute zweite Halbzeit gegen die SG Flensburg-Handewitt anknüpfen und eine Heimsiegesserie starten. Tickets für das Spiel in der Arena Nürnberger Versicherungen sind noch erhältlich.

Auch unsere Zweitligisten aus Coburg und Rimpar dürfen an diesem Wochenende beide zu Hause antreten. Der HSC empfängt dabei die Bundesligaabsteiger aus Gummersbach. Nach dem überzeugenden Heimsieg gegen den TUS N-Lübbecke keine leichte Aufgabe für das Team von Jan Gorr, die allerdings erst am vergangenen Wochenende gegen die Wölfe erstmals in der Saison doppelt punkten konnten. Die Wölfe aus Rimpar dürfen an diesem Wochenende endlich vor heimischem Publikum spielen und wollen dort gleich zwei Punkte behalten. Sie spielen gegen den TSV Bayer Dormagen, der neben zwei Siegen gegen Aue und Eisenach eine Niederlage gegen den aktuellen Tabellenführer aus Hamburg einstecken mussten. 

In der Jugendbundesliga Handball steht an diesem Wochenende ein bayerisches Derby auf dem Programm. Neuling TSV Allach empfängt erstmals in heimischer Halle den VfL Günzburg. Während die Allacher in ihrem ersten Saisonspiel gegen Balingen einen Punkt mit nachhause genommen haben, mussten sich die Junioren des VfL zuhause gegen Oftersheim/Schwetzingen mit 25:28 geschlagen geben. Damit sind wir gespannt auf das Derby am Samstagnachmittag 16:00 Uhr in der Eversbuschhalle. In der Jugendbundesliga Ost ist der HC Erlangen mit einem deutlichen Auftaktsieg in Anderten (32:18) in die neue Saison gestartet. Am kommenden Sonntag soll jetzt auch ein Heimsieg her, dann empfangen die HCE-Junioren den 1. VfL Potsdam 1990, der sich am ersten Spieltag gegen Burgdorf geschlagen geben musste. Auf den TSV Burgdorf trifft an diesem Wochenende die A-Jugend des TV Großwallstadt. Die Jungs mussten sich zum Saisonauftakt zuhause gegen Leipzig geschlagen geben, wollen aber das Spiel so schnell wie möglich abhaken, die Abwehrarbeit weiter verbessern und die vorhandenen Chancen im Angriff besser zu nutzen. 

Unsere Drittliga Herren starten an diesem Wochende in den vierten Spieltag.
Dabei trifft der TuS Fürstenfeldbruck zuhause auf den aktuell Tabellenfünften HC Oppernweiler/Backnang und will nach zwei Auswärtssiegen auch endlich zuhause punkten. Die U23 des HC Erlangen musste sich am vergangenen Wochenende ganz knapp mit einem Tor gegen Pfullingen geschlagen geben. Das soll an diesem Wochenende in Heilbronn-Horkheim anders laufen. In der 3. Liga Mitte trifft der TV Großwallstadt nach einem spielfreien Wochenende wegen Spielverlegung frisch erholt auf die Eintracht Baunatal. Dort will die TVG nach dem Auftaktsieg zuhause und der Niederlage in Gelnhausen erstmals auswärts punkten. Der HSC Bad Neustadt ist noch punktlos in der laufenden Saison genauso wie ihr Gegner an diesem Wochenende. Sie reisen am Samstag zum HC Elbflorenz um die ersten Drittligapunkte zu sammeln. Ähnlich geht es dem TV Kirchzell, der in der vergangenen Saison Meister der Oberliga Hessen geworden ist und über die Relegation den Aufstieg in Liga 3 geschafft hat. Das bayerische Team trifft an diesem wartet noch auf den ersten Sieg, konnte aber bereits einen Punkt gegen den Northeimer HC sammeln. An diesem Wochenende gehen sie auf Punktejagd beim TV Gelnhausen. 
 
Anpfiff zur neuen Saison 2019/2020 heißt es an diesem Wochenende für die Drittligafrauen!
Damit starten fünf bayerische Mannschaften in den Ligaalltag. Der ESV Regensburg darf dabei gleich zum Auftakt zuhause antreten und empfängt den letztjährigen Tabellensechsten aus Möglingen. Nach der Vizemeisterschaft im vergangenen Jahr haben sich die Eisenbahnerinnen weiter verstärkt und haben sich die Meisterschaft als Ziel gesetzt. Der letztjährige Tabellendritte der HCD Gröbenzell hat sich etwas verjüngt für die kommende Saison und bindet erneut einige Jugendbundesliga-Spielerinnen in das Team ein. Sie treffen zum Auftakt direkt auf einen weiteren Meisterschaftsanwärter, den SV Allensbach. Der TSV Haunstetten reist zum Saisonauftakt in Richtung Stuttgart zum Aufsteiger TSV Wolfschlugen. Die Augsburgerinnen haben sich ebenfalls verstärkt in dieser Saison, haben aber als Ziel ausgerufen: die stetige Verbesserung der Mannschaftsleistung. Der ASV Dachau startet als Aufsteiger erstmals in eine Drittligasaison und empfängt zum Auftakt gleich den ehemaligen Erstligisten TV Nellingen. Diese haben sich aus wirtschaftlichen Gründen aus der Erstklassigkeit zurückgezogen. Auf den ASV wartet nach dem Abgang zahlreicher Spielerinnen der Nellinger somit eine unbekannte Aufgabe. In der dritten Liga Ost spielt der TS Herzogenaurach zum Saisonauftakt gegen die HSG Gedern/Nidda. Nach der erfolgreichen Saison im vergangenen Jahr wartet damit auf die TSH-Damen keine leichte Aufgabe, denn die HSG war im vergangenen Jahr noch zweitklassig. 
 
 

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg für das kommende Wochenende und unseren Drittliga-Frauen einen guten Start in die neue Saison!

zurück zur Übersicht


Top