Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Allach starten mit Remis in die JBLH

Endlich hatte am letzten Sonntag das lange Warten auf den Beginn der Jugendbundesligasaison der männlichen A1 aus Allach ein Ende. Zum ersten Saisonspiel traf das Team aus München auf Qualifikationsgegner Balingen/Weilstetten. Nach langer Führung sicherten sich die Neulinge der JBLH einen Punkt.


7.00 Uhr Abfahrt von Allach nach Balingen, dann Stau auf der A8 und das eingeplante Zeitpolster schmolz dahin, gerade noch pünktlich zur technischen Besprechung war dann allerdings das Ziel - die Sparkassenarena in Balingen - erreicht. Dem Anpfiff der Partie um 12.30 Uhr fieberten dann reichlich 50 mitgereiste Allacher Fans entgegen.

Die ersten 15 Spielminuten (8:8) gestaltete sich das Spiel relativ ausgeglichen, bevor sich die Allacher erstmals mit drei Toren absetzen konnten (8:11). Dieser- zwischenzeitlich auf vier Tore angewachsene-Vorsprung hielt allerdings nur bis zur Halbzeit, denn Balingen nutze eine Allacher Schwächephase konsequent für sich, sodass man mit einem ausgeglichenen 15:15 in die Pause ging.

Zunächst ein ganz ähnliches Bild zu Beginn der zweiten Spielhälfte: Schlagabtausch der Tore bis zum 19:19 in der 36. Minute und dann gingen die Allacher (fast) für den Rest der Begegnung in Führung. Ein 20:25 stand nach nur fünf weiteren Spielminuten auf der Anzeigetafel und die Gäste dominierten in dieser Phase des Spiels die Partie. Balingen gab sich, wie schon in der ersten Hälfte, in dieser Situation aber nicht geschlagen, sondern nutze vielmehr auch die beiden kurz nacheinander gegen Allach verhängten Zweiminutenstrafen für sich, sodass es in der 48. Spielminute erneut zum Anschlusstreffer (26:27) kam. Die Partie war wieder völlig offen. Stephan und Tobi Schimpf konnten dann erneut dreimal einnetzen und Louis hielt seinen zweiten von insgesamt drei (!) Siebenmetern des Spiels, sodass mit dem 26:30 sieben Minuten vor Ende der Partie ein wenig Ruhe ins Team hätte Einzug halten können. Balingen kämpfte und Allach fand in dieser Spielsituation vor allem kein geeignetes Mittel gegen den Balinger Rückraumspieler Elias Huber, der sich ein ums andere Mal erfolgreich „durchtanken“ konnte. Eine weitere Zweiminutenstrafe in der 57. Minute konnte die Heimmannschaft schließlich zum Anschlusstreffer (32:33) knapp 30 Sekunden vor Partieende für sich nutzen. Das Team-Timeout der Gäste sollte ein Fokussieren auf den letzten Angriff werden, doch Balingen, durch die vorherige Aufholjagd beflügelt, agierte sehr konsequent in der Manndeckung und ließ den Allachern keinen Raum. Angezeigtes Zeitspiel setzte die Jungs unter Zugzwang, der Ball ging verloren und fand den Weg nur vier Sekunden vor Spielende ins Allacher Tor.

Es ist die erste Partie einer Allacher Mannschaft in der Jugendbundesliga und in dieser wurde auswärts ein Punkt erzielt! Kopf hoch und „Krönchen richten“, höchster Respekt für diese gezeigte Mannschaftsleistung!

Noch etwas für die Statistiker: Am Ende des ersten Spieltages rangiert Allach in der „goldenen Mitte“ auf dem 5. Tabellenplatz, Louis hat nicht nur toll gehalten, sondern auch einen Treffer erzielt und Vitus konnte 5/5 Siebenmetern verwandeln…

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an die vielen mitgereisten Fans! Allach war im Vergleich zum Heimpublikum zahlenmäßig gleichwertig vertreten, aber stimmungsmäßig überlegen! Am kommenden Wochenende empfangen die Allacher dann in heimischer Halle den VfL Günzburg zum Bayern-Derby der JBLH Süd. Anpfiff in der Eversbuschhalle ist um 16:00 Uhr.

 

Bericht und Bild: TSV Allach 

zurück zur Übersicht


Top