Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Unser BFD-Tagebuch - Teil 9 & 10

Wir sind Niklas und Chrissi und wollen Euch in unserem Tagebuch einen Einblick in unseren Bundesfreiwilligendienst beim Bayerischen Handball Verband geben. Mit den letzten Einsätzen im Juli verabschieden wir uns beide aus der Geschäftsstelle, möchten aber mit Euch gemeinsam noch einmal zurückblicken:


Niklas: Schon wieder sind zwei Monate vergangen und mein letzter Arbeitstag beim Bayerischen Handball-Verband steht vor der Tür. Chrissi ist nur mehr eine Woche diesen Monat in der Geschäftsstelle und dann endet für uns beide das Jahr beim BHV. In unseren letzten beiden Monaten ist nocheinmal einiges passiert:

Mitte Juni stand sonntags das Länderspiel der Deutschen Nationalmannschaft in Nürnberg an. Dort hatte ich zusammen mit Mitarbeitern des DHBs die Aufgabe, die Einlaufkinder, Fahnenträger und Wischermädchen zu sammeln, deren Aufgaben und Laufwege zu erklären und diese dann zum Spiel aufzustellen. Dafür sind wir mit den Kindern einige Male über das Spielfeld gelaufen und haben ihnen gleichzeitig erklärt auf was sie achten müssen (Zum Beispiel nicht in die Kamera winken). Es war ein anstrengender Tag, aber auch spannend so eine Aufgabe zu meistern und so nahe an so einem Event dabei zu sein.

Der 01.07.2019 war ein weiteres wichtiges Datum. An diesem Tag wurde nuLiga auf den digitalen Pass umgestellt. Nun können Vereine von Ihrem Portal alle Anträge selbst eingeben und bearbeiten. So fällt der Postweg weg, sodass sich die Zusammenarbeit zwischen Verein und Verband erleichtert wird. Um den Vereinen eine Hilfestellung zu geben habe ich für die Abwicklungen in nuLiga die Anleitung für die Vereine verfasst. Doch nicht nur im System hatte es Veränderungen gegeben, sondern auch im Personal. So ist seit Anfang Juli auch Dominik Klein Mitarbeiter des Bayerischen Handballverbands. Mit ihm war ich auch auf unserer #bayernkannhandball Tour beim TSV Brannenburg im Süden Bayerns.

Am Sonntag, 07. Juli 2019 stand dann das Münchner Sportfestival vor der Tür. Wir waren als BHV auch vor Ort und zwar mit einer Wurfgeschwindigkeitsmessanlage und Dosenwerfen, sodass Groß und Klein an diesem Tag ihren Spaß mit Handball hatten. Selbst die kurzen Regenschauer zwischendurch störten unsere Besucher nicht, immer wieder neue Rekorde aufzustellen. Am Ende des Tages hatte ein A-Jugend Spieler die Messlatte auf 95,3 km/h hochgesetzt.

Das nächste Event war dann am 16.07.2019 der BLSV-Betriebsevent mit dem anschließenden B2Run durch den Olympiapark. Chrissi war an diesem Tag auch noch mal am Start. Wir haben eine Jung gegen Alt Wettkampf innerhalb des BHVs gestartet, bei dem wir in den unterschiedlichsten Disziplinen angetreten sind, von Tischtennis bis Biathlon war alles dabei. Dabei hat Team Jung vor allem beim Präzisionswerfen die bessere Technik, während Team alt beim Biathlon auf Grund eines Sturzes bei Team Jung die bessere Zeit holen konnte. Die 6,1 Kilometer beim B2Run am Abend meisterte der BHV mit dem BLSV souverän.

In den letzten 3 Juliwochen durfte ich allein die Passstelle meistern, da Hilde Kneißl im Urlaub war. Auf Grund der Passumstellung gab es mehr als genug zu tun, da ich auch für den Bereich Talentförderung noch einige Aufgaben betreue, wie zum Beispiel das Einladungsschreiben für den kommenden Lehrgang unsere Kaderspieler.

Der nächste Freiwilligendienstleistender kann sich schon auf sein Jahr freuen - es war wirklich ein klasse Erlebnis. 

Viele Grüße und einen schönen Sommer Euer Niklas

 

 

zurück zur Übersicht


Top