Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

U19-Juniorinnen kurz vor EM-Start

Nach dem letzten Test beim Vier-Länder-Turnier in Portugal steht die weibliche U19 nun in den EM-Startlöchern. Das Turnier in Ungarn startet für das deutsche Team mit der bayerischen Spielerin Lisa Antl am kommenden Donnerstag mit dem Spiel gegen die Niederlande.


Mit Platz drei wieder zurück in Deutschland verbringt die U19-Nationalmannschaft nur wenige Tage in der Sportschule in Oberhaching. Schon am Mittwochmorgen geht es mit dem Bus weiter Richtung Ungarn. Das Team startet dann am Donnerstag in Györ in die Vorrunde der Europameisterschaft. Im ersten Spiel trifft das deutsche U19-Nationalteam auf die Niederlande. Mit Kroatien und Dänemark folgen Freitag und Sonntag weitere starke Gegner. Die ersten beiden Teams jeder der vier Vorrundengruppen erreichen die Hauptrunde. Die Spiele der Europameisterschaft in Ungarn sind im Livestream unter dhb.de/livestreams zu sehen.

Gespannt auf die kommenden Herausforderungen nimmt Trainerin Marielle Bohm Kurs auf die Europameisterschaft. Trotz zweier Niederlagen in den letzten Tests in Portugal, ist sie sich sicher, dass ihre Mannschaft aus den gemachten Fehlern lernen werde.:

„Ich habe ein sehr facettenreiches Team. Die Mischung aus schon erfahrenen Akteurinnen und ehrgeizigen Talenten hat in der Vorbereitung und auch jetzt im Turnier noch viel Zeit benötigt, um sich zu finden. Jetzt freuen wir uns auf die Herausforderung Europameisterschaft.“

Insgesamt zeigte sich das U19-Team in der Defensive sehr stark. Abwehrchefin Maxi Mühlner hat mit Ndidi Agwunedu eine gute Unterstützung an ihrer Seite. Sie ist nicht nur auf den Halb- und Außenpositionen sondern auch als vorgezogene Abwehrspielerin variabel einsetzbar. Pauline Uhlmann bringt dazu noch das nötige Maß an Aggressivität mit in die Abwehrarbeit. Die Defensive und das Torhüterinnen-Gespann Lena Schmid und Laura Waldenmaier sorgten während des Turnier- Wochenendes in Portugal für die stärksten Phasen der DHB-Mädels und brachten Sicherheit zurück ins deutsche Spiel.

Der Offensive fehlte dagegen vor allem gegen Frankreich (27:19) noch die Durchsetzungskraft. Mit Dana Bleckmann, gegen Spanien mit sieben Treffern beste Werferin, hat die junge Mannschaft eine Rückraumspielerin, die mit gutem Auge vor allem Kreisläuferin Lisa Antl immer wieder in Szene setzte. Den Überblick behält auch Paulina Golla als Rückraum-Linke durch ihr gutes Spielverständnis. Hannah Kriese und Mareike Thomaier bringen als Führungsspielerinnen ihre Wurfqualitäten ins Team. In Kombination mit Leonie Kockel haben die beiden eine der erfahrensten U19-Nationalspielerinnen an ihrer Seite, die in stressigen Phasen wieder Ruhe in die Mannschaft bringen kann.

Für die EM muss das Team vor allem das vorhandene Potenzial im Angriff besser nutzen. „Die Mädels müssen noch mehr daraus machen, dass sie in ihren Würfen sehr präzise und variabel sind“, meint Trainerin Marielle Bohm. Linksaußen Lena Hausherr hat ein sehr variables Wurfrepertoire. Linkshänderin Laetitia Quist teilt sich den Job im rechten Rückraum mit Mariel Wulf. Im Zusammenspiel mit der flinken Rechtsaußen Luisa Scherer soll so vor allem das Tempospiel ein Erfolgsfaktor im deutschen Angriff sein. Gegen Portugal (21:14) funktionierte dies über längere Phasen schon gut.

Für die EM setzt Marielle Bohm zudem vor allem auf den Mannschaftsgeist und Charaktere, die Kampf und hohe Willenskraft mitbringen: „Spielerinnen wie Lilli Holste zum Beispiel spielen da eine sehr wichtige Rolle in unserem Team. Zielstrebigkeit und den besonderen Pfiff an Souveränität brauchen wir in Situationen, in denen wir im Spiel etwas die Orientierung verlieren.“ 

Das Turnier-Wochenende war eine gute Möglichkeit, um vereinzelte Schwachstellen festzustellen. Das U19-Nationalteam ist motiviert und bereitet sich weiterhin konzentriert auf Ungarn vor. 

 

Der Spielplan der EM-Vorrunde in Györ (Ungarn):

Donnerstag, 11 Juli:

14.30 Uhr Deutschland – Niederlande

Freitag, 12. Juli:

14.30 Uhr Kroatien – Deutschland

Sonntag, 14. Juli:

14.30 Uhr Deutschland – Dänemark

 

Das EM-Aufgebot der U19-Nationalmannschaft:

Lena Schmid (TuS Metzingen), Laura Waldenmaier (SG H2 KU Herrenberg), Ndidi Agwunedu (HSG Blomberg-Lippe), Lena Hausherr (BVB 09 Dortmund), Paulina Golla (Buxtehuder SV), Mariel Wulf (BVB 09 Dortmund), Hannah Kriese (BVB 09 Dortmund), Dana Bleckmann (BVB 09 Dortmund), Mareike Thomaier (TSV Bayer 04 Leverkusen), Lilli Holste (TSV Bayer 04 Leverkusen), Leonie Kockel (BVB 09 Dortmund), Laetitia Quist (TuS Metzingen), Lisa Antl (Buxtehuder SV), Maxi Mühlner (HSG Bad Wildungen Vipers), Luisa Scherer (Buxtehuder SV), Pauline Uhlmann (HC Leipzig)

 

Bericht: DHB, Bild: FPA

zurück zur Übersicht


Top