Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Prokop will ungeschlagen in den Sommerurlaub

Mit Einsatz und Willen den nächsten Sieg einfahren: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft will sich ungeschlagen aus der erfolgreichen EM-Qualifikation in den Sommerurlaub verabschieden.


„Unser Ziel ist es, mit viel Laufbereitschaft und Einsatz nach vorne und auch zurück zu agieren“, sagte Bundestrainer Christian Prokop am Freitag vor dem Abschluss in der EM-Quali gegen den Kosovo am Sonntag (18 Uhr, Livestream unter sportschau.de) in Nürnberg.

Sein Team wolle nach einer kraftraubenden Saison noch einmal „kämpferisch“ überzeugen, sagte Prokop. Die fast 7000 erwarteten Fans vor Ort sollen nicht enttäuscht werden. „Wir sind begeistert, die Halle zu der Jahreszeit nach einer langen Bundesliga-Saison voll zu bekommen“, sagte der 40-Jährige: „Die Zuschauerzahl ist fantastisch für uns und zeigt, dass wir im Januar begeistert haben. Wir freuen uns auf dieses Spiel.“ An der Tageskasse, die am Sonntag um 16.30 Uhr öffnet, sind noch etwa 300 Karten verfügbar.

Nach dem überzeugenden 40:25 zuletzt in Israel will Prokop seinem Team nun einige neue „taktische Aufgaben“ stellen und sehen, dass auch „unter Druck“ die „Absprachen“ eingehalten werden. Grundsätzlich werde es „entscheidend sein, wie wir in der Abwehr arbeiten“.

Das deutsche Team führt die Tabelle der Gruppe 1 mit 10:0-Punkten an und hatte die Qualifikation für die EM-Endrunde in Österreich, Schweden und Norwegen 2020 bereits vorzeitig gesichert. Die Vorrunde der Europameisterschaft wird im Januar im norwegischen Trondheim ausgetragen. Die Gruppengegner werden am 28. Juni in Wien ausgelost.

 

Quelle: SID, Bild: Sascha Klahn (DHB)

zurück zur Übersicht


Top