Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Obb geht neue Wege in der SR-Fortbildung

Der Bezirk Oberbayern sucht neue Wege um die Fortbildung von jungen Schiedsrichterteams attraktiver zu gestallten. Mehr Praxis und weniger Theorie, hautnahe Zusammenarbeit mit den Ausbildern und auch ein bisschen Spaß und Erholung, das waren die Grundgedanken als wir uns schon letztes Jahr darüber unterhielten, ob es wohl möglich ist interessierte SR-Teams für 4 Tage vor Ostern nach Kroatien zu locken. 8 Teams haben wir diese Möglichkeit angeboten und letztlich konnten es sich es dann 4 Teams zeitlich einrichten. Und so machten sich diese vier Schiedsrichtergespanne mit 3 Ausbildern auf die Reise.


Das Youth Movement Power Turnier - Handball spielen wo andere Urlaub machen!

SR-FB2

 

Wir – vier Schiedsrichtergespanne (Pignot/Pignot, Deller/Dobler, Frank/Zeller und Prinz/Uhlmann) aus Oberbayern und Altbayern – hatten in der Woche vor Ostern das besondere Vergnügen, nach Rovinj in Kroatien reisen zu dürfen, um uns in einer der schönsten Urlaubsregionen am Mittelmeer dem Handballsport zu widmen. Begleitet wurden wir von den erfahrenen Betreuern Paul Bark, Oliver Jauch und Markus Wuttke.

Erstmalig bot sich uns die Möglichkeit, an der Seite von Kollegen aus dem Saarland, Dänemark und Kroatien eines der größten Handballturniere im Mittelmeerraum zu pfeifen. Die Verantwortlichen um BSW Paul Bark gestalteten mit dieser Chance einen unvergesslichen Lehrgang für die Schiedsrichterteams.

Insgesamt standen in den vier Tagen des Turniers weit mehr als 110 Spiele auf dem Programm der vier Teams. Die Spiele wurden in fünf Hallen ausgetragen, darunter die beeindruckende Weltmeisterschaftshalle von 2009 mit 3700 Sitzen in Porec. Es war schon ein besonderes Erlebnis, vor so großer Kulisse pfeifen zu dürfen. Die teilnehmenden Vereine und deren Jugendmannschaften waren durchaus bekannt, ob aus dem Fernsehen, wie z. B. der RK Zagreb und der KC Vesprem, oder aus dem heimischen Spielbetrieb mit den Anzinger Löwen.

Die Spielstärke der Teams und die Intensität der verschiedenen, aufeinandertreffenden Handballkulturen lockten viele Zuschauer in die Hallen, sodass eine gespannte und bisweilen auch hitzige Atmosphäre entstand. Mit dem Zusteuern auf die Finalpartien stiegen natürlich die Leistung und die Qualität der Mannschaften in allen Altersklassen von den 2008er bis 2002er Jahrgängen.

Aber auch wir Schiedsrichter konnten uns mit Hilfe von kurzen Absprachen und Fehleranalysen nach nahezu allen Partien von Tag zu Tag steigern – natürlich und nicht zuletzt mit Hilfe unserer Betreuer!

SR-FB1

 

Ein besonderes Highlight war mit Sicherheit auch das Finale der 2008er Jungs zwischen Zagreb und Vesprem, das unser routiniertes Team Prinz/Uhlmann souverän leitete. Nach anstrengenden und intensiven Tagen war abends dann aber erfreulicherweise auch noch Zeit, sich untereinander besser kennenzulernen!

Und natürlich wurde dann weiter gefachsimpelt, vor allem natürlich über das schönste Hobby der Welt, den Handball! Leider waren diese vier unglaublich lehrreichen und schönen Tage wie immer viel zu schnell vorbei und keiner wollte am Karsamstag so recht die Heimreise antreten. Hoffentlich dürfen wir uns auf eine Wiederholung dieser wunderschönen Erfahrung freuen!

zurück zur Übersicht


Top