Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

BHV erfolgreich bei DHB-Sichtung

Die BHV-Mädels des Jahrgangs 2004 haben sich am vergangenen Wochenende beid er DHB Sichtung in Heidelberg gut präsentiert und am Ende den vierten Platz belegt.


Der zwölfköpfige Kader der BHV-Trainer Mark Zenses und Christina Seidel sowie BHV-Landestrainer Christoph Kolodziej konnte sich in den ersten beiden Spielen der DHB-Sichtung in Heidelberg sowohl gegen Mitterrhein, wie auch gegen Rheinland-Pfalz in beiden Halbzeiten durchsetzen. Im dritten Spiel gegen Westfalen gewann das BHV-Team die erste Halbzeit deutlich mit 12:6 und musste sich in der zweiten Halbzeit in der letzten Minute mit einem Tor geschlagen geben. Das folgende Penaltywerfen entschied Westfalen mit 3:2 für sich. Im vierten Spiel gegen Südbaden holten sich die bayerischen Mädchen wieder die Punkte. 

Als Gruppenzweiter traf das BHV-Team im Spiel um Platz drei auf Niederrhein. Nach einer gewonnenen ersten Halbzeit und einer Niederlage in Halbzeit zwei, musste man sich im Penltywerfen erneut mit 2:3 geschlagen geben und beendete das Turnier auf Platz vier. Platz eins belegte nach einem Penaltysieg über Westfalen die Auswahl aus Württemberg. Alina Gaugenrieder vom TSV Haunstetten wurde für ihre herausragende Abwehrleistung ausgezeichnet. Zudem fielen Carolin Hübner (TSV Allach 09), Julika Birnkammer (TSV Schwabmünchen) und Lisa Fuchs (HC Erlangen) in das Blickfeld der Sichter. 

Ein großer Dank gilt den BHV-Trainern, die das Team sehr gut auf die Sichtung vorbereitet haben. 

zurück zur Übersicht


Top