Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

HSG Würm-Mitte nimmt JBLH ins Visier

15 Jahre ununterbrochen in Bayerns höchster Liga mit der weiblichen A- und B-Jugend, das ist die Vita der HSG Würm-Mitte. Für das kommende Jahr setzen sich die "Young Wildcats" die Jugendbundesliga zum Ziel.


Im aktuellen 3.Liga-Kader der Würmtaler Wildkatzen, sind viele Eigengewächse, die die Talentschmiede der HSG durchlaufen sind. Bei der HSG wird auf die Jugend gesetzt und sie bekommen auch, nicht nur auf dem Papier, die Chance sich zu beweisen. Aus der aktuellen Young Wildcats A-Jugend sind  zwei Spielerinnen fester Bestandteil des Kaders der Damen in Liga 3 und noch erfreulicher sogar eine Spielerin der Young Wildcats B-Jugend beweist sich Woche für Woche in Deutschlands dritthöchster Liga!
 
"Wir sprechen nicht nur davon, dass wir auf die Jugend bauen, wir bauen wirklich auf Sie. Aktuell sind wir, nimmt man die Tabellenstände und Ergebnisse der Saison 18/19 nach der Weihnachtspause, der erfolgreichste Verein im weiblichen A- und B-Jugend Bereich in Bayern", schreibt es die HSG Würm-Mitte. 
In der A-Jugend Bayernliga Tabellenführer, hierbei auch dem aktuellen Bundesliga-Team des HCD Gröbenzell keine Chance gelassen, in der B-Jugend Bayernliga Mitglied des Führungstrios, das die bayerische Meisterschaft dieses Jahr wohl unter sich ausmachen wird…Schon vor einem Jahr hat man sich bei der HSG dazu entschlossen ein Projekt zu beginnen, was als Ziel hat, die „Young-Wildcats" beständig in der Jugendbundesliga zu platzieren …
 
Im ersten Versuch sich mit einem sehr jungen Kader zu qualifizieren, (nur 7 2000/01er, der Rest 02er und 03er Jahrgänge) hielt man gut mit, musste aber Lehrgeld zahlen. Diese Erfahrung macht aber nur stärker und die Entwicklungskurve der einzelnen Spielerinnen im letzten dreiviertel Jahr, zeigt stets nach oben. Für die kommende Saison hat die HSG wieder für die JBLH gemeldet und ist offen für Verstärkung.
 
Bericht und Bild: HSG Würm-Mitte
zurück zur Übersicht


Top