Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Tickets für die Handball WM

So kommt ihr an euer Ticket für die WM in München.


Auch wenn die Spielzeiten der Gruppenphase im Januar noch nicht feststehen, ist der Ticketverkauf bereits im vollen Gange und für den Standort München sehr zufriedenstellend. Vor allem an den Spieltagen Freitag, 11. Januar und Sonntag, 13. Januar ist die Olympiahalle schon gut besetzt. Bei der Ticketwahl stehen vier Kategorien zu Auswahl, die zwischen 29 und 79 Euro kosten. Jedes Ticket gilt für einen ganzen Spieltag und ermöglicht es somit, drei Spiele mit alle sechs Mannschaften der Gruppe B mit nur einem Ticket an einem Tag sehen zu können. 

Aktuell für die Spieltage am Freitag und Sonntag nicht mehr alle vier Kategorien verfügbar. Das ändert sich am Montag, 24. September. Alle an der WM teilnehmenden Nationen haben für ihr Fans ein Ticketkontingent zur Verfügung gestellt bekommen. Davon haben vor allem Kroatien und Island für München umfangreich Gebrauch gemacht. Die nicht abgegriffenen Tickets stehen ab Montag 10:00 Uhr zum freien Verkauf zur Verfügung, wodurch wieder alle Kategorien in München verfügbar sein werden. 

Tickets sind über www.handball19.de erhältlich. Für Vereine gibt es eine Gruppenticketaktion: Dabei erhalten die Vereine zehn Tickets für den Preis von acht Tickets. Diese Tickets können mithilfe eines Formulars unter www.eventim.de/campaign/ihf2019/gruppen/ bestellt werden. Der Ticketvertreiber Eventim bietet euch zudem die Möglichkeit, euch als Verein zusammen zu setzen, auch wenn die Tickets nicht zum gleichen Zeitpunkt gekauft werden. 

Der Bayerische Handball Verband möchte zudem allen Kindern und Jugendlichen in Bayern die Chance geben, ein kostenloses Ticket für die WM zu erhalten. Dabei sind verschiedene Aktionen wie das Einsenden einer kreativen Bewerbung für den Erhalt von Tickets, das Erspielen von Tickets bei der Mini-WM oder am Grundschulaktionstag geplant. Über unsere Homepage, Social Media Kanäle und auch den kommenden Newsletter werden wir weiterhin über diese Aktionen informieren. 

Die Spielzeiten für die Gruppenspiele sind von der Vergabe der Fernsehrechte abhängig, die aktuell noch nicht final geklärt ist. Dazu meit DHB-Präsident Andreas Michelmann allerdings, er rechnet "relativ bald" mit einer Lösung, denn "wir wissen ja, dass die Fernsehsender eine Vorlaufzeit brauchen, von daher können die Jungs nicht zu lange pokern". DHB Vorstandsvorsitzender Mark Schober versprach zudem: "Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass ein reichweitenstarker Sender, das heißt ARD, ZDF oder ein frei empfangbarer privater Sender, die Rechte bekommt und die WM in Deutschland damit im Free-TV zu sehen sein wird." 

Wir hoffen also, bald die Spielzeiten in der Olympiahalle veröffentlichen zu können und freuen uns auf eine unbeschreibliche Kulisse am 11., 13., 14., 16. und 17. Januar. Werdet Teil der WM Dahoam!

 

zurück zur Übersicht
Top