Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Heim-WM: DHB kündigt TV-Lösung an

"Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass ein reichweitenstarker Sender, das heißt ARD, ZDF oder ein frei empfangbarer privater Sender, die Rechte bekommt und die WM in Deutschland damit im Free-TV zu sehen sein wird", sagte Mark Schober, der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Handballbundes (DHB) heute bei einem Medientreffen in Köln.


Nachdem die Handball Weltmeisterschaft 2017 lediglich im Internetstream der DKB zu sehen war, drohte auch für die kommende Heim.WM ein TV-Debakel. Nach den finanziellen Schwierigkeiten des REchteinhabers MP & Silvia wurde der Vertrag aufgelöst. Bisher wurden die Rechte nicht neu vergeben, allerdings verhandelt der DHB mit Sportrechtevermarkter Lagardere Sports

DHB-Präsident Andreas Michelmann rechnet "relativ bald" mit einer Lösung. "Wir wissen ja, dass die Fernsehsender eine Vorlaufzeit brauchen, von daher können die Jungs nicht zu lange pokern", sagte Michelmann. 

Somit werden auch in Bayern die Spiele der deutschen Nationalmannschaft, die ihre Vorrundenspiele in Berlin bestreiten wird, live zu sehen sein.

Wer wirklich hautnah mit dabei sein will bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land, kann die Gruppenspiele der Gruppe B in der Olympiahalle verfolgen. Tickets gibt es unter: https://www.eventim.de/campaign/en/ihf2019/

 Informationen: Sport1

 

 

zurück zur Übersicht
Top