Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Fortbildungslehrgang des BHV an der TUM

Am kommenden Wochenende (7. und 8. Juli) findet am Sportcampus der Technischen Universität München im Olympiapark ein B- und C-Trainer-Fortbildungslehrgang statt.


 

Die Fortbildung für B- und C-Trainer dient der Verlängerung von Trainerlizenzen und steht unter dem Thema „Nachwuchsleistungssport“. Die 42 Teilnehmer können sich auf mehrere hochklassige Vorträge freuen, die auch praktisch auf dem Handballfeld umgesetzt werden.

 

Zwischen einer Eröffnung durch den BHV-Vizepräsidenten Talentförderung Ben Schulze am Samstag und der Vorstellung der neuen Leitlinien der Talentförderung sowie der bayerischen Spielauffassung, wird der BHV Präsident Georg Clarke einen Einblick in die Ziele und Strategien des BHVs geben. Im Anschluss daran referiert der ehemalige DHB-Trainer und Mitarbeiter der LV Schleswig-Holstein Frank Hamann zum Thema Nachwuchsleistungssport aus Sicht des DHBs und des LVs und zeigt dies auch auf dem Handballfeld in der TUM Sporthalle.

 

Am Sonntag liegt der Fokus durch den Vortrag von Dr. Kuhr (Verbandsarzt BHV) auf Schulterprävention. Diese wird auch in der praktischen Anwendung erläutert. Jan Gorr, Trainer des HSC 2000 Coburg, wird im Anschluss die Anforderungen an den Übergang zum Erwachsenenbereich erläutern und in der Sporthalle Trainingsvariationen als Schlüssel der Ausbildung vorstellen. Abschließend stellt BHV-Schulsportreferent Michael Werner das bayerische Schulkonzept zur Mitgliedergewinnung in Verbindung mit Nachwuchsleistungssport vor und Christoph Kolodziej (Landestrainer BHV) schließt mit seinem Vortrag über Talenterkennung im BHV den Lehrgang ab.

 

Wir freuen uns auf einen hochklassigen und interessanten Lehrgang!

 

 

zurück zur Übersicht
Top