Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Grundschulaktionstag 2018: Freude am Spielen mit Hand & Ball

Heuer soll der Grundschulaktionstag am 9. Oktober 2018 die Freude am Spielen mit Hand und Ball, aber auch die Vorfreude auf die Handball-WM 2019 wecken.


Zu Beginn des Schuljahres 2018/19 und drei Monate vor Anpfiff der Handball-Weltmeisterschaft der Männer in Deutschland und Dänemark vom 10. bis zum 27. Januar 2019 soll das Handballfieber auch in den Schulen entfacht werden. 

Ziel der deutschlandweiten Aktion ist es, den Kindern an einem bewegungsreichen Vormittag die Freude am Handball und am weiteren Sporttreiben zu vermitteln. Im vergangenen Jahr waren 21.500 Kinder und Lehrkräfte aus 304 bayerischen Schulen mit Spaß und Begeisterung am Ball.  

Ablauf & Inhalte:
 
Beim Grundschulaktionstag lernen die Schülerinnen und Schüler in einer zweistündigen „Schnupperhandballstunde“ das Spielen mit Hand und Ball bei kindgerechten Spiel- und Übungsformen kennen und können an sechs verschiedenen Stationen ein Handballspielabzeichen ablegen. Das Schnuppertraining wird von kompetenten Vereinstrainer/innen, Spieler/innen und/oder Übungsleiter/innen vorbereitet und gemeinsam mit einer betreuenden Lehrkraft der Schule durchgeführt. Da zahlreiche Materialien bereits zur Verfügung stehen, ist der Aufwand für die teilnehmenden Schulen relativ gering. Zur Erinnerung erhalten alle Schülerinnen und Schüler eine Urkunde.
 
Beim Grundschulaktionstag soll demonstriert werden, wie vielfältig und motivierend das Spielen mit Hand und Ball gerade für Anfänger und Mädchen sein kann und welche Spielformen sich für den Einstieg im Sportunterricht der Grundschule eignen. Hauptzielgruppe sind die Kinder der Jahrgangsstufe 2 – eine Erweiterung der Jahrgangsstufen ist ebenfalls möglich. Die Aktion wurde vom DHB initiiert und wird vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus unterstützt. Die Teilnahme ist freiwillig. Die rechtlichen Rahmenbedingungen für schulische Veranstaltung bleiben unberührt. Damit ist gewährleistet, dass die schulischen Belange Berücksichtigung finden.
 
Die Initiative schließt an die bayernweite Lehrgangsreihe „Spielen mit Hand & Ball in der Grundschule“ im Rahmen der staatlichen Lehrerfortbildung für den Sportunterricht an, in die der BHV durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst eingebunden war. Die nachhaltige Veranstaltung soll im Sinne einer „Initialzündung“ die Kooperationen zwischen Schulen und Sportvereinen in Form von dauerhaften Sportarbeitsgemeinschaften im Rahmen des Sport-nach-1-Modells oder einer Mitgliedschaft im Verein fördern (www.sportnach1.de).

zurück zur Übersicht
Top