Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

DJM: Weibliche B-Jugend des TSV Haunstetten verpasst Achtelfinaleinzug

Nach einem verpatzten Start spielte die weibliche B-Jugend des TSV Haunstetten lange Zeit auf Augenhöhe mit den körperlich überlegenen Internatsschülerinnen des Thüringer HC, für eine Überraschung hat es leider nicht gereicht.


Vor einer tollen Kulisse in der Albert-Loderer-Halle hat das B-Jugendteam von Patricia Horner und Daniel Link den Einzug ins Achtelfinale um die Deutsche Meisterschaft verpasst. Nach einer von großer Nervosität bei den Gastgeberinnen geprägten Anfangsphase war der Favorit aus Thüringen nach 5 Minuten bereits mit 1:5 Treffern enteilt. Dann fand Haunstetten besser ins Spiel und kämpfte sich auf ein 6:8 in der 19. Spielminute heran. Nach den ersten 25 Minuten blieb es bei dem 2-Tore-Rückstand (8:10), so dass sowohl auf der voll besetzten Tribüne als auch im Team noch einmal Hoffnung aufkeimte.

Doch auch nach der Pause hatten die Gäste aus Thüringen in den entscheidenden Phasen der intensiv geführten Partie immer eine Antwort parat und erzielten die einfacheren Tore. Auf Haunstetter Seite ließ man dagegen zu viele gute Chancen ungenutzt, so dass man zwar zwei Mal den Anschlusstreffer zum 9:10 und 11:12 erzielen konnte, aber eben nie zum Ausgleich kam. Beim Stand von 14:19 war dann die Vorentscheidung zugunsten des Thüringer HC gefallen, der am Ende einen 16:23-Erfolg feierte.

Für den TSV Haunstetten spielten und trafen: Laura Kämpf, Kiara Spindler, Chiara Joerrs (6), Meike Besel (3), Pauline Driske (2), Nina Lechner (2), Alina Gaugenrieder, Lara Hopfinger, Sina Bosch (je 1), Emma Simon, Thimeea Dinu, Michelle Stepanek, Sonja Köllner und Michelle Schäfer. Beste Werferinnen auf Thüringer Seite waren Arwen Rühl, Jolina Huhnstock und Beverly Schwanethal mit je 6 Toren.

Die Vereinsverantwortlichen und Jugendleiterin Gabi Irmler bedankten sich anschließend bei den B-Jugendlichen für eine tolle Saison und gratulierten mit Rosen und T-Shirts zur Vizemeisterschaft in der Bayernliga.

zurück zur Übersicht
Top