Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Länderpokal: BHV-Auswahl startet mit Sieg und Niederlage ins Turnier

Insgesamt waren die Trainer mit den bisher gezeigten Leistungen und vor allem mit der Einstellung und dem Kampfgeist der Jungs zufrieden.


Im ersten Spiel gegen Brandenburg erkämpften sich die BHV-Jungs einen verdienten 23:19 Erfolg und waren somit optimal ins Turnier gestartet. Im zweiten Spiel wartete mit Sachsen-Anhalt gleich ein harter Brocken. Doch auch in diesem Spiel konnte die Bayern-Auswahl lange mithalten. Dino Mustafic zeigte eine herausragende Angriffsleistung. Erst in der entscheidenden Schlussphase machten die Sachsen-Anhaltiner weniger Fehler und zogen die BHV-Deckung bewußt auseinander. "Am Ende war diese homogene und sehr gut eingespielte Truppe einfach cleverer. Aber durch unsere individuelle Klasse und mit viel Emotionen haben wir ihnen das Leben lange schwer gemacht." , analysierte Landestrainer Christoph Kolodziej die zweite Partie, die aus bayerischer Sicht 22:27 endete. Am zweiten Turniertag wollen die Jungs beide Gruppenspiele gegen Westfalen und Sachsen "rocken" und sich damit aus eigener Kraft vom 3. auf den 2. Tabellenplatz schieben. Dafür stand noch eine ausführliche Videovorbereitung mit Adi Erber auf dem Programm. "Ich denke, dass wir einen schlagkräftigen Kader zusammengestellt haben, in dem die Spieler aus den Leistungszentren Erlangen, Coburg, Großwallstadt und Günzburg die Verantwortung übernehmen."

zurück zur Übersicht
Top