Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Nachruf für Heinz Becher – TV Münchberg

Wir, die Handballer insbesondere aus Oberfranken, aber auch aus ganz Bayern, haben einen unserer aktivsten, ehrenamtlich Engagierten verloren. Wenige Wochen vor seinem 88. Geburtstag verstarb Heinz Becher (im Bild links zusammen mit Bezirksvorsitzendem Klaus-Dieter Sahrmann) , der langjährige Funktionär, Spielleiter und Abteilungsleiter der Handballabteilung des TV Münchberg.


Wir, die Handballer insbesondere aus Oberfranken, aber auch aus ganz Bayern, haben einen unserer aktivsten, ehrenamtlich Engagierten verloren. Wenige Wochen vor seinem 88. Geburtstag verstarb Heinz Becher , der langjährige Funktionär, Spielleiter und Abteilungsleiter der Handballabteilung des TV Münchberg.

Dort wurde er erst 2016 aus dem „aktiven Dienst“ in den „Ruhestand“ verabschiedet und mit dem Verbandsehrenzeichen in Gold für 75 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit gewürdigt. Hervorzuheben sind insbesondere sein überaus großes Engagement für die Jugendarbeit und den Männerhandball. Er begann bereits noch in den Kriegswirren als Jugendlicher mit seinem Engagement für seinen TV Münchberg. Dies setzte er ununterbrochen in unterschiedlichen Funktionen bis 2016 fort, wobei ihm über die Jahre insbesondere seine Familie unterstützte und so indirekt zum guten Gelingen seiner Aktivitäten beigetragen hat.

Auch in der Nachwuchsgewinnung - sei es bei der Zusammenarbeit mit Schulen oder im Funktionärs- und Schiedsrichterbereich seiner Münchberger Handballer - war er sehr erfolgreich. Wenn sich einmal Lücken auftaten, so sprang er selbst in die Bresche und konnte durch sein vorbildliches, unermüdliches Wirken in kurzer Zeit wieder Mitstreiter gewinnen.

Obwohl Heinz Becher seinem Verein stets zur Verfügung stand, hat er sich auch darüber hinaus überaus erfolgreich in verschiedenen Funktionen engagiert. Zuerst im Altkreis Hof/Wunsiedel und im Bezirk Oberfranken. Seine zielstrebige und durchaus konsequente Arbeit wurde hier sehr geschätzt.
Auch auf Verbandsebene wurde man auf den rührigen, umtriebigen Heinz Becher aufmerksam. So blieb es nicht aus, dass er seiner „ inneren“ Berufung folgend – Förderung der Jugend - auch auf dieser Ebene tätig wurde. So war er u. a. für einige Auswahlmannschaften im Jugendbereich verantwortlich, organisierte Auswahllehrgänge und begleitete die Mannschaften zu überregionalen Wettkämpfen und Vergleichen als Delegationsleiter.
Auch für die Organisation der Jugendmeisterschaften und deren Spielbetrieb engagierte er sich viele Jahre. Für all seine Aktivitäten erhielt er vielfache Ehrungen seitens des BHV, DHB und BLSV.
Noch im Jahre 2014 stand er mir noch mit Rat und Tat bei der Organisation und Umsetzung des ersten Bezirkstages unter meiner Verantwortung in Münchberg tatkräftig zur Seite.

Wir Handballer können heute ob seiner Umtriebigkeit, seines Engagements und seiner gezeigten Vorbildfunktion nur herzlichen Dank sagen und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Klaus-Dieter Sahrmann
Bezirksvorsitzender

Die Trauerfeier mit Urnenbeisetzung findet am Freitag, den 10.11.2017 um 15 Uhr  in der Friedhofskirche in Münchberg statt.

zurück zur Übersicht
Top