Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

DKB-Bundesliga aktuell

26:26 gegen den TV Hüttenberg - ein Unentschieden gegen den Aufsteiger ist dem HC Erlangen zu wenig.


Mit 5:5 Punkten steht der HC Erlangen nach fünf Spielen auf Rang 11 der Tabelle. Zwei Punkte aus Stuttgart und zwei Minuspunkte aus dem verlorenen Spiel gegen Flensburg. Zuhause in der ARENA konnte der HC als Gastgeber bisher nicht überzeugen. Nach der Pleite gegen Lemgo, einem mühsamen Sieg gegen den personell geplagten Altmeister Gummersbach, brachten es die Hausherren nur zu einem Unentschieden gegen den Aufsteiger Hüttenberg. Am Ende stand ein 26 : 26 (15 : 14) auf dem Anzeigenwürfel.
Zum wiederholten Male muss festgestellt werden, dass Erlangen bestens herausgespielte Chancen nicht in Tore verwerten konnte. Diese Nachlässigkeit führte dazu, dass sich der HC nie mit mehr als drei Toren absetzen konnte. Kann es sein, was Nikolai Theillinger nach dem Spiel gesagt hat: „Sie spielen (Hüttenberg) mit 100% Leidenschaft und das hat bei uns gefehlt!" Dann hat Hüttenberg zu Recht einen Punkt verdient und Erlangen muss sich fragen lassen, wo war die Leidenschaft in eigener Halle geblieben?Wenn nicht dort, wo dann?
Am nächsten Spieltag ist Erlangen beim Tabellenführer TSV Hannover-Burgdorf zu Gast. Im nächsten Heimspiel geht es gegen den angeschlagenen THW Kiel und dann kommen vier Auswärtsspiele in Serie, so dass das nächste Heimspiel erst wieder am 12.11. (!) stattfindet.

Bericht: Norbert Höhn

zurück zur Übersicht
Top