Bayerischer Handball-Verband
E-Mail
Facebook
Suchen
Menü

Bezirkssportgericht Unterfranken

Vorsitzender des Bezirkssportgerichts

Harald Rost


Telefonnummer09721/ 699 43
EmailHarald.Rost@bhv-online.de


Organisation, Aufgaben und Mitglieder:

Die 8 Bezirkssportgerichte (BSG) bilden die unterste Rechtsinstanz im BHV.
Übergeordnet sind das Verbandssportgericht (VSG) und als oberste Rechtsinstanz im BHV das Verbandsgericht (VG).

Das BSG Unterfranken ist originär für alle Verfahren und Einsprüche bei allen Straf- und Streitfällen der Ligen des Bezirkes Unterfranken zuständig. Außerdem für Einsprüche gegen Entscheidungen der Spielleitenden Stellen, der Verwaltungsorgane und der Geschäftsstelle des Bezirkes.

Als neutrales BSG wird es von den Spielleitenden Stellen und vom Vizepräsident Recht des BHV mit Verfahren und Einsprüchen der Landes- und Bayernligen, sowie den Bezirksübergreifenden Ligen der Jugend beauftragt. Diese zugewiesenen Verfahren nehmen immer mehr zu.

Zur Bewältigung der Aufgaben ist das BSG Unterfranken mit einem Vorsitzenden und 6 Beisitzern besetzt. Die einzelnen Verfahren werden durch den Vorsitzenden und zwei Beisitzern entschieden. Bei Eilverfahren darf der Vorsitzende allein ein schriftliches Urteil fällen. Außerdem darf er nicht form- und fristgerecht eingelegte Rechtsmittel allein per schriftlichen Beschluss verwerfen.

Bei Verfahren hat die Bezirksspielleitung gegenüber dem BSG keine Weisungsbefugnis.
Das BSG untersteht aber organisatorisch der Aufsicht des Bezirksvorsitzenden.

Das Bezirkssportgericht Unterfranken setzt sich derzeit wie folgt zusammen:

Harald Rost Vorsitzender MHV 09 Schweinfurt
Thomas Albert Beisitzer TG Höchberg
Christoph Feulner Beisitzer HSC Bad Neustadt
Michael Fries Beisitzer TV Etwashausen
Stefan Göbel Beisitzer MHV Schweinfurt 09
Peter Krause Beisitzer FT Schweinfurt
Kurt Semmler Beisitzer TG Kitzingen

 

Top