You are hereHome
 Showing all items from: Allgemein
31.01.2017: Drei Länderspiele in Regensburg

Deutschland, Polen und Lettland bestreiten von 17. bis 19. März in der Nord-Halle das Qualifikationsturnier zur U19-Europameisterschaft

Von 17. bis 19. März wird Regensburg nach 2015 bereits zum zweiten Mal Austragungsort eines Qualifikationsturnieres für die Handball-Europameisterschaft der U19-Juniorinnen. Das deutsche Nationalteam trifft dabei am 17. März um 19.30 Uhr zunächst auf Lettland, bevor es nach dem Kräftemessen Polens mit Lettland (18. März, 16 Uhr) am Sonntag, 19. März um 14.30 Uhr zum Duell der Gastgeberinnen mit Polen kommt. Diese freudige Nachricht verkündeten Vertreter des Ausrichters, der Handballabteilung des ESV 1927 Regensburg, bei einer Pressekonferenz mit Sponsoren im Donau-Einkaufszentrum am Montagnachmittag. „Wir sind stolz darauf, dass uns der Deutsche Handballbund bereits zum zweiten Mal in zwei Jahren das Vertrauen schenkt, die wichtigste Maßnahme vor der Europameisterschaft auszurichten“, freut sich ESV-Pressesprecher Robert Torunsky über die erneute Anfrage des weltgrößten Handballverbandes. Foto: Richard Kraus

Read More
31.01.2017: Jugendbundesliga: Derbysieg für TVG Junioren im Duell um Rang drei
HSG Hanau - TV Junioren Akademie 24:25 (13:12)

Mit einer kämpferisch-leidenschaftlichen und taktisch-disziplinierten Leistung haben sich die TVG Junioren den wichtigen Sieg im Derby bei der HSG Hanau gesichert. Aus einer geschlossen Mannschaftsleistung ragte Top-Torschütze Tobias Raab mit 12 Treffern heraus. Mit nun 20:10 Punkten haben die TVG-Junioren den dritten Rang in der Tabelle vorerst erfolgreich verteidigt. Hanau bleibt Vierter (18:12). Vorne bleiben weiter ungeschlagen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen und der SC DHfk Leipzig.
Read More
30.01.2017: Begeisternder Jugendhandball vor großartiger Kulisse

Weibliche Jugendbundesliga: MTV Stadeln - FSG Mainz 05 / Budenheim 26:32 (10:14)


Am vergangenen Samstag gab die weibliche Jugendbundesliga in der Erlanger Karl-Heinz-Hiersemann-Halle bzw. -Hölle – Schauplatz vieler spektakulärer Handballspiele und Begegnungen der stärksten Liga der Welt - ihre Visitenkarte ab!
Der MTV Stadeln, das erste fränkische Mädchenteam, das sich genauso überraschend wie souverän fürs Oberhaus qualifizieren konnte, erwartete in der Zwischenrunde der Gruppe D den Zweitliganachwuchs der FSG Mainz05/Budenheim. Die favorisierten “Meenzer Dynamighties”, Tabellenerste der Vorrundengruppe 6, mussten zwar auf den Einsatz ihrer verletzten DHB-Akteurin Alicia Soffel verzichten, konnten aber auf weitere zweitligaerfahrene Juniorinnen zurückgreifen. Die Gäste zogen schnell auf 2:7 davon, doch nach einer Auszeit gelang Stadeln eine Aufholjagd bis zum 7:8 Anschlusstreffer. Der MTV zeigte bei hohem Tempo attraktive Spielzüge, scheiterte aber leider zu oft an der präsenten Mainzer Torhüterin.

Read More
26.01.2017: DJK Waldbüttelbrunn steht im Viertelfinale des Deutschen Amateurpokals

Mit einem 30:24 Erfolg im Achtelfinale gegen den TSV Neuhausen/F. ist der BHV-Pokalsieger, die DJK Waldbüttelbrunn ins Viertelfinale des Deutschen Amateurpokals eingezogen. Das Viertelfinale findet am Samstag, den 25.02.2017 um 17.00 Uhr in Waldbüttelbrunn (Ballsporthalle Waldbüttelbrunn, Am Sumpfler 5, 97297 Waldbüttelbrunn) statt. Gegner ist die SG Muggensturm/Kuppenheim (HV Südbaden).

Read More
25.01.2017: Jugendbundesliga weiblich: MTV Stadeln gegen FSG Mainz 05/Budenheim

Am kommenden Samstag, den 28.01.2017 spielt die weibliche A-Jugend des MTV Stadeln in der Zwischenrunde der Jugendbundesliga gegen die FSG Mainz 05/Budenheim. Der aktuelle Tabellenführer in der Bayernliga möchte sich nach der klaren Niederlage beim Meisterschaftsfavoriten Leverkusen in diesem Heimspiel die Chance auf den Einzug ins Viertelfinale offen halten. Hierzu brauchen die Mädels aus dem Fürther Norden lautstarke Fan-Unterstützung. Die FSG Mainz 05/ Budenheim spielt mit ihrem Frauenteam in der 2.Bundesliga, wo auch schon einige der A-Spielerinnen regelmäßig zum Einsatz kommen. In der vergangenen Saison erreichte die wB-Jugend der Mainzerinnen das Halbfinale um die deutsche Meisterschaft und scheiterten dort nur knapp. Es wird also ein sehr spielstarkes und erfahrenes Jugendteam mit einer aktuellen Jugendnationalspielerin zu Gast sein. Dies verspricht ein hochklassiges, spannendes Spiel. Anpfiff ist um 15:00 Uhr in der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle in Erlangen (Schillerstraße 58, 91054 Erlangen).

Read More
24.01.2017: Obinger bleibt Wölfe-Trainer

Chefcoach Dr. Matthias Obinger, der das sportliche Steuer der Wölfe zur Saison 2015/16 von Jens Bürkle übernommen hat, verlängert seinen Vertrag bei den Wölfen bis 2019. Obinger, der selbst in seiner Jugend die Handballschuhe für die Rimparer Handballer schnürte, verließ 2009 Rimpar gen Bad Neustadt und führte den HSC Bad Neustadt dreimal in Folge zur Vizemeisterschaft in der 3. Liga. 2015 kehrte der familiär wie freundschaftlich verbundene Obinger ins Wolfsrevier zurück und sicherte 2016 mit den Wölfen erneut vorzeitig den Klassenerhalt der Wölfe in der 2. Bundesliga. Zum Rückrundenstart 2017 stehen die Wölfe nach einer glänzenden Hinrunde auf Platz 4 der 2. Bundesliga und bleiben in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen.

Read More
23.01.2017: Jugendbundesliga: TVG Junioren können Wiesbadens Widerstand erst spät brechen

Die Gastgeber, denen nur ein 12-Mann-Kader zur Verfügung stand, kamen nur schwer ins Rollen. 45 Minuten war es gegen Wiesbaden ein eher durchwachsenes Spiel:  Eine viel zu hohe Fehlwurf-Quote, unkonzentrierte Nachlässigkeiten und eine bisweilen mangelnde Pass-Qualität – so machten sich die TVG Junioren das Spiel unnötig schwer. Wiesbaden wollte dagegen seine Chancen im Kampf um die direkte Qualifikation für eine weitere Jugend-Bundesliga-Saison wahren. Entsprechend engagiert ging das Team von Coach Fritz-Peter Schermuly zu Werke. Und hatte zudem mit Torwart Nicolas Robinson auch einen guten Rückhalt. Den wurfgewaltigen Linkshänder Strahinja Vucetic, der gemeinsam mit Tobias Raab weiter die Torschützen-Liste der Staffel-Ost anführt, hatte die Abwehrformation dagegen zumeist im Griff. Angetrieben vom gut aufgelegten Kapitän Martin Bieger (9/2 Tore) glichen die TVG Junioren nicht nur zwischenzeitliche Rückstände aus, sondern gingen mit einer knappen Führung in die Pause (11:10). Ein weiterer Erfolgsgarant war Torhüter René Ingram, der im Spielverlauf zuverlässig neben freien Würfen auch drei Siebenmeter parierte.

Read More
23.01.2017: Bitteres WM-Aus für den deutschen Handball

Fünf Spiele, fünf Siege - die DHB-Auswahl war beeindruckend durch die Vorrunde gestürmt. Die schlechteste Turnierleistung kam zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt - im ersten K.O.-Spiel. Nach der guten Anfangsphase (6:2/11.) baute der Favorit im Angriff immer weiter ab. Die Angriffe wurden teils zu überhastet abgeschlossen, häufig wurden falsche Entscheidungen getroffen. Zudem fand die DHB-Auswahl in Torhüter Danijel Saric immer wieder ihren Meister. Auf ihre Deckung um Abwehrchef Finn Lemke und den bärenstarken Schlussmann Wolff konnte sich die DHB-Auswahl aber zunächst verlassen. Lemke und Wiencek blockten immer wieder die Würfe, dahinter war Wolff nur schwer zu überwinden. Bis zur Halbzeit parierte der Kieler 60 Prozent der auf sein Tor abgegebenen Würfe, darunter zwei Siebenmeter. Da Katar aber ebenfalls große Probleme im Angriff hatte, blieb die Begegnung torarm. Nach längerer Zeit setzte sich die deutsche Mannschaft in der 43. Minute wieder ein bisschen ab (15:12), auch eine doppelte Unterzahl überstand die Sigurdsson-Truppe im Anschluss unbeschadet. Doch das alles reichte nicht. Vize-Weltmeister Katar mit dem Matchwinner Capote, der 9 Treffer erzielte, war am Ende cleverer und gewann völlig unerwartet mit 21:20 Toren.

Read More
21.01.2017: "Bad Boys" stehen als WM-Gruppensieger im Achtelfinale gegen Katar

Die deutsche Nationalmannschaft besiegte Angstgegner Kroatien nach ihrer besten Leistung im bisherigen Turnierverlauf souverän mit 28:21 (13:9) und trifft nach dem fünften Sieg im fünften Spiel im Achtelfinale am Sonntag um 18.00 Uhr in Paris auf Katar. Mit dem Vize-Weltmeister hat die DHB-Auswahl noch eine WM-Rechnung offen. Bei der Endrunde vor zwei Jahren scheiterte das Team im Viertelfinale am katarischen Gastgeber. Im Viertelfinale der Olympischen Spielen in Rio siegte allerdings Deutschland. Wir fiebern weiter mit auf handball.dkb.de

Read More
20.01.2017: Nachbericht zum Länderpokal: 3 Siege - 3 Niederlagen, 2 BHV-Spielerinnen im Blickfeld des DHB

"Das war eine tolle Veranstaltung, die vom HV Württemberg hervorragend organisiert und für alle bayerischen Spielerinnen ein Super-Erlebnis war. Wenn auch am Ende mit dem 11. Platz nicht ganz die Erwartungen von uns Trainerinnen und der Mannschaft erfüllt wurden, bleibt festzuhalten, dass wir vom Leistungsniveau der Halbfinalisten ein Stück weit entfernt sind" , lautete das Gesamtfazit von Steffi Placht nach dem DHB-Länderpokalturnier der weiblichen Jugend (w2000).
Isabell Toth und Lisa Antl wurden von den DHB-Sichtern als auffällige BHV-Spielerinnen genannt. Das Bayern-Team zeigte ein tadelloses Auftreten, wofür sich nach dem letzten Spiel BHV- und DHB-Vizepräsident Georg Clarke und der bayerische Landestrainer Christoph Kolodziej bedankten und den Spielerinnen für die weitere Handballkarriere viel Glück wünschten. Für die sieben Spielerinnen des Jahrgangs 2001 war die Turnierteilnahme eine wertvolle Erfahrung im
Hinblick auf den Länderpokal 2018.

Read More

Seite 9 von 38Erste   vorherige   4  5  6  7  8  [9]  10  11  12  13  nächste   Letzte