anmelden registrieren  Finden

 

BHV-Kadertermine:
Eingestellt im Veranstaltungs-
kalender von nuLiga!

Filter:Kategorie: Talentförderung/Kadermaßnahme BHV

 

Infos zu nuLiga

Bei Fragen zum Pass- oder Seminarwesen, zu faktura oder Zugangsberechtigungen wenden Sie sich bitte an die
nu-Beauftragten in Ihrem Bezirk. Bei der Stammdatenbereinigung die Nationalitäten der Spieler sowie das Gründungsjahr des Vereins/ der Handballabteilung nachtragen.

Hinweis zum Passwesen:

Datenbereinigung: Bei versehentlichem Löschen einer Spielberechtigung sofort die BHV-Passtelle via E-Mail informieren! Nicht "wiederaufleben" lassen, da dann die Spielberechtigung erst mit diesem erneuerten Datum beginnt. Einsatz von Spielern/Spielerinnen ohne Spielberechtigung bedeutet Punkt-Verlust!

 Hinweis zum Passwesen:

Wir weisen darauf hin, dass der Spielausweis bei der Abmeldung des Spielers im System zu entwerten ist (bei Scheckkarten-Ausweisen mit einem Edding durchstreichen oder zerschneiden) und drei Jahre mit dem Antragsformular aus nuLiga aufzubewahren ist.

Bei einem Vereinswechsel ist der Spieler vom abgebenden Verein wie bei der Abmeldung im System abzumelden (Datum: Tag nach dem letzten Spiel) und der Ausweis zu entwerten. Das generierte nuLiga Formular, sowie der entwertete Ausweis sind mindestens drei Jahre vom abgebenden Verein aufzubewahren. Außerdem ist der in nuLiga generierte Antrag/Bestätigung dem aufnehmenden Verein, bzw. dem Spieler spätestens 14 Tage nach der Abmeldung zukommen zulassen. Der aufnehmende hat Verein die Pflicht, den Wechselantrag und die Bestätigung der Abmeldung nach der online-Beantragung drei Jahre aufzubewahren. Weiterhin ist der Verein verpflichtet, seine Spieler als Mitglieder aufzunehmen und dem BLSV namentlich zu melden (Frist 30 Tage).   


Doppelspielrecht, Zweifachspielrecht und  Gastspielrecht von Jugendlichen - Was ist zu beachten?

Norbert Höhn hat eine Zusammenfassung mit Anmerkungen zum möglichen Einsatz von Jugendspielern mit Doppelspielrecht, Zweifachspielrecht und  Gastspielrecht (§§ 19, 19a und 19 b der Spielordnung (SpO) des DHB/BHV; Stand: 14.05.2017) erstellt. Diese ist dauerhaft im Bereich Service >> Tipps für Vereine zu finden.

_______________________________________________________________________________

3. bayernweiter Grundschulaktionstag Handball am 6. Oktober 2017

Im vergangenen Jahr waren 18.500 Kinder und Lehrkräfte aus 276 bayerischen Schulen mit Spaß und Begeisterung am Ball. Mit Blick auf die Handball-WM der Damen vom 1. bis zum 17. Dezember 2017 in Deutschland sollen diesmal auch verstärkt die Mädchen zur Teilnahme aufgerufen und motiviert werden. Denn Handball begeistert auch die Mädchen und ist „simply wunderbar“ – so lautet der WM-Slogan. Als offizielle Patin für den Grundschulaktionstag in Bayern konnte die Juniorennationalspielerin Amelie Bayerl gewonnen werden, die mit dem HCD Gröbenzell den Aufstieg in die 2. Bundesliga der Frauen geschafft hat. Ziel der deutschlandweiten Aktion ist es, den Kindern an einem bewegungsreichen Vormittag die Freude am Handball und am weiteren Sporttreiben zu vermitteln.
Ablauf & Inhalte:
Beim Grundschulaktionstag lernen die Schülerinnen und Schüler in einer zweistündigen „Schnupperhandballstunde“ das Spielen mit Hand und Ball bei kindgerechten Spiel- und Übungsformen kennen und können an sechs verschiedenen Stationen ein Handballspielabzeichen ablegen. Die Umsetzung des Schnuppertrainings erfolgt durch die Vereine, die neue Mitglieder für ihre Kindermannschaften werben können. Die Anmeldung ist bis zum 9. Juli 2017 möglich.
Anmeldung Vereine: https://goo.gl/forms/GvKPke3OpoUQfHTE3
Anmeldung Schulen: https://goo.gl/forms/5KXBhU6mDTBU9niI3

Umfangreiche Materialien zur Vorbereitung und Durchführung gibt es hier.

12.05.2017: Family Day des HC Erlangen am 21. Mai 2017

Es ist eines der größten Spiele das der HC Erlangen in dieser Saison noch vor der Brust hat. Beim Duell mit der SG Flensburg-Handewitt hat der fränkische Erstligist direkten Einfluss auf die Entscheidung um die Deutsche Meisterschaft. Ganz Franken und vor allem seine Familien sollen an diesem Tag ein ganz besonderes Handball-Fest feiern mit einem Spieleparadies für Kinder in der Nebenhalle mit Hüpfburg, Kettcar-Bahn und Kinderschminken, Arena-Führungen, der HC-Lotterie, Trikot-Versteigerung, einer Autogrammstunde uvm.
Der HC Erlangen macht beide Kurven im Oberrang für das Top-Spiel zum größten Familien-Block der Liga und eröffnet damit Familien die Möglichkeit zu einem Sonderpreis das Duell des Aufsteigers gegen den Championsleague- Viertelfinalisten zu verfolgen. Hier geht es zu den Familien-Tickets: http://bit.ly/HCFamilyDAYTickets

weiterlesen
12.05.2017: IHF ändert WM-Modus ab 2019

Die Internationale Handball-Federation wird den Modus der Handball-Weltmeisterschaften ab 2019 ändern. Erstes hiervon betroffenes Turnier ist die Männer-WM 2019, die Deutschland und Dänemark gemeinsam ausrichten. An der WM 2019 werden 24 Mannschaften teilnehmen. Die bisherige Planung war ausgelegt auf vier Vorrundengruppen à sechs Mannschaften. Daran anschließen sollte sich beginnend mit den Achtelfinals die K.o.-Phase.

weiterlesen
12.05.2017: Meldefrist für die ÜBL Meldung A-C Jugend 2017/18

Die Meldefrist für die ÜBL Ligen der Jugend A - C ist vom 29.05.2017  -  08.06.2017

vorher ist keine Meldung möglich

weiterlesen
11.05.2017: Sterne des Sports 2017

Die Vereine in Sportdeutschland sind wieder aufgerufen, sich für den „Oscar des Breitensports“ 2017 zu bewerben und mit ihrem Engagement ins Rennen zu gehen. „Sportdeutschland mit seinen mehr als 90.000 Vereinen bietet Sportfans unglaubliche Möglichkeiten, wie sie sie nirgends sonst finden“, so DOSB-Präsident Alfons Hörmann. „Und speziell Kinder und Jugendliche lernen darüber hinaus ganz spielerisch Dinge, die sie für ihr Leben brauchen. Denn Werte wie gegenseitige Unterstützung, Respekt und Fairness, die im Sportverein gelernt und gelebt werden, sind die Grundlage für den Sport und für das gesamte gesellschaftliche Zusammenleben.“ Schnell und einfach bis zum 30. Juni 2017 online bewerben über www.sterne-des-sports.de

weiterlesen
10.05.2017: Ergebnisse vom JTFO-Bundesfinale

Beim JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA-Bundesfinale in Berlin hatten es die bayerischen Landessieger diesmal mit sehr starker Konkurrenz zu tun. Die Bundessiege gingen an die Sportschulen aus Magdeburg (WK III Jungen), Berlin (WK II Jungen) und Leipzig (WK III Mädchen) sowie an das Goethe-Gymnasium aus Dortmund (WK II Mädchen). Die bayerischen Schulmannschaften belegten die Ränge 5 (Armin-Knab-Gymnasium Kitzingen, WK II Mädchen), 10 (Hermann-Staudinger-Gymnasium Erlenbach, WK III Jungen), 13 (Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach, WK III Mädchen) und 15 (Simpert-Kraemer-Gymnasium Krumbach, WK II Jungen). „Jugend trainiert für Olympia ist für den Schulsport eine gute Gelegenheit sich zu präsentieren. Gerade für den Deutschen Handballbund besteht somit die Möglichkeit, den Handball auch außerhalb des Vereinssports darstellen zu können. Das Turnier ist zudem ein besonderes Highlight für Schulmannschaften, da sie sich für eine „Deutsche Meisterschaft“ in der Landeshauptstadt Berlin qualifizieren können“, sagte Georg Clarke, BHV-Präsident und DHB-Vizepräsident für Jugend, Schule und Bildung.

weiterlesen
10.05.2017: Oberbayern hat sich in Ettal auf die Bayerische Meisterschaft der Bezirke vorbereitet



Am vergangenen Wochenende hat sich der Kader männlich 01 und weiblich 02 des Bezirks Oberbayern intensiv auf die am 20./21. Mai in Großwallstadt stattfindende Bayerische Meisterschaft der Bezirke vorbereitet.
Der gut organisierte Lehrgang in Ettal, herzlichen Dank an Markus Wanger, bot den Spielern und Spielerinnen neben intensiven Trainingseinheiten auch Zeit für taktische Besprechungen und Teambuilding. Seitens der Trainer konnte der letzte Feinschliff hinsichtlich taktischer Maßnahmen in den Angriffs- und Abwehrformationen vorgenommen werden.
 

weiterlesen
10.05.2017: Wissenschaftliche Studie zum Image (inter-)nationaler Verbände aus Vereinssicht

Die Vereine sind gefragt!

Liebe Sportfreunde,
 
im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz wird eine Befragung zum Image von nationalen und internationalen Verbänden aus Vereinssicht durchgeführt. So auch für das Image des Deutschen Handballbundes und der Internationalen Handballföderation. Da es sich hierbei um ein für den deutschen Sport sehr wichtiges Thema handelt, sind wir dringend auf die Mithilfe der Vereine angewiesen. Die Vorstandsmitglieder bzw. Abteilungsleiter werden daher gebeten, an der ca. zehnminütigen Onlineumfrage bis zum 21. Mai 2017 teilzunehmen. Hier geht es zum Fragebogen: https://survey.zdv.uni-mainz.de/index.php/678162?lang=de
Die Antworten werden selbstverständlich anonym erhoben und nur zu wissenschaftlichen Zwecken verwendet.

weiterlesen
10.05.2017: "Nur was man selbst vorzeigen kann, kann man auch weitergeben!"

Ein Erfahrungsbericht zum Kinder- und Jugendzertifikat in Palzing
von Jana Rößler, HCD Gröbenzell

Ein anstrengendes, jedoch spannendes und lehrreiches Wochenende ist für die angehenden Übungsleiter der unterschiedlichsten Vereine zu Ende gegangen. Das Teilnehmerfeld ergab eine sehr gute Mischung, man fühlte sich rund herum sehr wohl, und es gab jede Menge Spaß dabei. Natürlich verschonte uns Kursleiter Reinhold Lindner vor den Übungen nicht, denn nur was man selbst vorzeigen kann, kann man auch weitergeben. Wie wahr!
Am ersten Tag des KJZ1 Kurses standen neben der Theorie zum  Kinderhandball mit Spielfestorganisation, Ballspielgruppen auch die Teamentwicklung im Vordergrund. Anschaulich erklärte Reinhold Lindner im praktischen Teil eine Trainingseinheit, bevor es in die Mittagspause ging.

weiterlesen
09.05.2017: Final Four um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft im Internet-Livestream

Der Saison-Höhepunkt im weiblichen Jugendhandball rückt näher, am Pfingst-Wochenende (3./4. Juni 2017) spielen die vier besten A-Jugend-Mannschaften in Buxtehude den Deutschen Meister 2017 aus. Neben dem Titelverteidiger und Gastgeber Buxtehuder SV haben sich der VfL Oldenburg, Bayer 04 Leverkusen und die HSG Blomberg-Lippe für die Endrunde qualifiziert. Das Teilnehmerfeld mit vier „Bundesliga-Nachwuchsteams“ verspricht hochklassigen Jugendhandball und packende Duelle. Die Mannschaften sind gespickt mit zahlreichen Jugend- und Juniorennationalspielerinnen, einige von ihnen gehören bereits fest zum Bundesliga-Kader ihres Vereins.
Alle Spiele des Final Four werden als Internet-Livestream auf dem Video-Kanal der Handball-Bundesliga Frauen übertragen: www.sportdeutschland.tv/hbf

weiterlesen
09.05.2017: Bundestrainer Biegler nominiert Franziska Peter für DHB-Lehrgang

Ein gutes halbes Jahr vor der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen in Deutschland nehmen Bundestrainer Michael Biegler und Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld in zwei Lehrgängen noch einmal mehr als 30 Spielerinnen unter die Lupe. „Wir haben weiterhin eine sehr hohe Konzentration auf unser WM-Projekt, werden aber diesmal auch für die Zeit darüber hinaus arbeiten“, sagte Biegler und nominierte Franziska Peter vom ESV Regensburg für den Lehrgang in Neckarsulm. Auch Alexandra Mazzucco (HC Leipzig) erhielt eine Einladung, und Isabell Klein wird in Aschersleben dazustoßen.

weiterlesen

Seite 7 von 40Erste   vorherige   2  3  4  5  6  [7]  8  9  10  11  nächste   Letzte   

Zum Ergebnisarchiv
mit den Spieljahren 2006/07 bis 2011/12

 


>> HANDBALLANGEBOT
für Schulen & Vereine

www.blsv.de/trikot-tag
 

am 6. Oktober 2017



>> 
BHV-Imagefilm zu Fair Play am Spielfeldrand

 


Newsletter hier abonnieren!!

 

 

Besuchen Sie uns 
auch auf Facebook: