anmelden registrieren  Finden

 

BHV-Kadertermine 2014:
Ab sofort im Veranstaltungs-
kalender von nuLiga!

Filterung über Kategorie: Talentförderung/Kadermaßnahme BHV

Infos zu nuLiga

Bei Fragen zum Pass- oder Seminarwesen, zu faktura oder Zugangsberechtigungen wenden Sie sich bitte an die BHV Geschäftsstelle, ansonsten bitte an die
nu-Beauftragten in Ihrem Bezirk. Bitte gelegentlich die Nationalitäten der Spieler sowie das Gründungsjahr des Vereins/ Handballabteilung nachtragen, da diese aus technischen Gründen nicht übernommen werden konnten.

Wir möchten alle Nutzer noch einmal deutlich darauf aufmerksam zu machen, dass die Weitergabe der eigenen Zugangsdaten an Dritte ein Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ist und strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen kann!
Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. 

Hinweis zum Passwesen:
Aus aktuellem Anlass weisen wir darauf hin, dass bei Spielerabmeldungen in nuLiga der Verein die Verantwortung dafür trägt, den Spielerpass zu vernichten.
Bitte kontrollieren Sie außerdem die Spielberechtigungslisten Ihrer Vereine im System. Alle Pässe von Spielern über 18 Jahre werden mit je 1,-- in der 3. Quartalrechnung belastet. Stichtag ist der 15.08. des Jahres.


  

06.04.2014: Bayern wird Vizeländerpokalsieger

Die weibliche BHV-Auswahl unterliegt im Finale um den Deutschen Länderpokal mit 20:30 (10:11) gegen den HV Hamburg. Dennoch ist der Gewinn der Silbermedaille ein riesen Erfolg und das I-Tüpfelchen auf einer gelungenen BHV-Karriere für den Jahrgang 1998. Amelie Bayerl (RM) und Saskia Probst (RA) wurden ins All-star-team gewählt. "Wir sind stolz auf unsere Mannschaft, die sich sehr gut präsentiert hat. Wir waren gut eingestellt, aber der HV Hamburg besitzt mit Emily Bölk eine absolute Ausnahmespielerin, die trotz Manndeckung 9 Tore gegen uns erzielt hat. Die 6:0 Deckung der Hamburger hat uns das Leben sehr schwer gemacht, und in der zweiten Halbzeit hatte der Gegner auch die größeren Reserven.", so das Trainerduo Attila Kardos und Tom Eck.

weiterlesen
05.04.2014: Länderpokal: Bayern zieht als Gruppenerster ins Halbfinale ein

Mit einem souveränen 19:10 Erfolg gegen den HV Brandenburg zieht die weibliche BHV-Auswahl als Gruppenerster ins Halbfinale ein und spielt um 17.15 Uhr gegen den Zweiten der Staffel 1, den HV Niederrhein. Das Halbfinale kann im Internet live verfolgt werden: www.splink.tv
Im Spiel gegen Brandenburg ließ die BHV-Auswahl diesmal auch in der ersten Halbzeit nichts anbrennen und ging mit einem beruhigenden 11:4 Vorsprung in die Pause. "Die 3:2:1-Abwehr war gegen Brandenburg die richtige Abwehrvariante, dazu kam mit Carla Baumann eine starke Torhüterin. In der zweiten Halbzeit haben wir viel durchgewechselt, um Kräfte für das Halbfinale gegen Niederrhein zu sparen. Wenn wir die Leistung aus diesem Spiel mitnehmen, ist noch einiges drin!" Wir drücken weiter die Daumen!

weiterlesen
05.04.2014: FINALE !!

Mit einem verdienten 26:17 Erfolg gegen den HV Niederrhein zieht die weibliche BHV-Auswahl ins Finale um den Deutschen Länderpokal ein. Gegner wird morgen um 16 Uhr der HV Hamburg sein. Mitfiebern können die bayerischen Fans dann wieder im Internet-TV www.splink.tv
Garant für den Erfolg im Halbfinale waren einmal mehr die aggressive 3:2:1 Deckung und das variable Angriffsspiel.

weiterlesen
04.04.2014: Der TuS Fürstenfeldbruck ist Bayernliga-Meister 2013/14
 ...und fiebert Pokalhit gegen TSV Friedberg entgegen
 
Mit einem beeindruckenden 22:38 Auswärtserfolg beim direkten Verfolger aus Waldbüttelbrunn hat sich der TuS Fürstenfeldbruck bereits vier Spieltage vor Saisonende den Titel des Bayernliga-Meisters gesichert. Für den TuS ist es bereits der dritte Aufstieg nach 2006/07 und 2010/11 in die 3. Liga. Für die Mannschaft um Kapitän Maximilian Dück ist es jedoch völliges Neuland. Aus der letzten Aufstiegsmannschaft steht kein einziger Spieler mehr im aktuellen Kader, Trainer Martin Wild hat aus einer der jüngsten Mannschaften der Bayernliga innnerhalb kürzester Zeit eine neue schlagkräftige Truppe geformt, die nun mit 42:4 Punkten nicht mehr von Platz 1 zu verdrängen ist. Dennoch haben die Panther die Saison noch nicht abgehakt, denn bereits am Samstag, den 12. April haben sie die Möglichkeit etwas 3.Liga-Luft zu schnuppern. Dann nämlich gastiert der aktuelle 3. Liga-Meister und Lokalrivale vom TSV Friedberg zum BHV-Molten-Cup Viertelfinale in der Wittelsbacher Halle. Anpfiff zu diesem prestigeträchtigen Schlager ist um 19.30 Uhr. Ein frühes Erscheinen wird aufgrund der zu erwartenden Zuschauerzahl empfohlen.
weiterlesen
04.04.2014: DHB-Länderpokal: Weibliche BHV-Auswahl startet mit Sieg gegen Baden ins Turnier

Mit Anfangsschwierigkeiten zu Beginn und einer souveränen zweiten Halbzeit ist die weibliche BHV-Auswahl ins Länderpokalendrundenturnier gestartet. Die Startschwierigkeiten in der Deckung konnten durch die Umstellung auf eine defenasivere 6:0 Abwehr korrigiert werden. Während in der ersten Halbzeit noch zu viele Chancen vergeben wurden, steigerte sich das BHV-Team nach der Pause auch im Angriff kontinuierlich und konnte so den 11:12 Rückstand schnell in eine 13:12 Führung drehen. Die 6:0 Abwehr stand weiterhin sehr sicher und durch ihr bewegliches Angriffsspiel kreierten die Mädels zahlreiche gute Wurfgelegenheiten und münzten diese auch in Tore um. Am Ende gewannen sie ihr Auftaktspiel gegen Baden souverän mit 31:23. Weiter so!

weiterlesen
04.04.2014: Länderpokalendrunde: 2. Sieg im 2. Spiel für die BHV-Mädels

Dank einer starken kämpferischen Einstellung konnte die weibliche BHV-Auswahl auch im 2. Spiel gegen den HV Württemberg einen 3:7 Rückstand in eine 9:8 Führung drehen. Dank einer stabileren Abwehr verlief die erste Halbzeit ausgeglichen und zur Pause war das Spiel beim Stand von 12:12 wieder völlig offen. Erst beim Stand von 18:18 konnte sich Bayern mit vier Treffern in Folge zum 22:18 entscheidend absetzen. Kreuzbewegungen und Tempogegenstöße waren die Erfolgsrezepte. "Beide Mannschaften haben sich taktisch gut präsentiert. Württemberg hat unsere Abwehr zu Beginn des Spiels durch ihre Zweikampfstärke mehrmals ausgehebelt, und wir mussten uns jedes Tor hart erkämpfen. Am Ende hat sich die Abwehr stabilisiert, und wir hatten nach der Vorentscheidung den längeren Atem." zeigte sich Trainer Attila Kardos mit dem 26:21 Erfolg zufrieden. Im dritten Spiel gegen Brandenburg soll nun mindestens ein Punkt geholt werden, um im Halbfinale ein Aufeinandertreffen mit Hamburg zu vermeiden.

weiterlesen
03.04.2014: DHB-StP-Training entfällt

Am Montag, den 07.04.2014 entfällt das DHB-StP-Training weibl. in der Sportschule Oberhaching! Bitte diese Info an die betreffenden Spielerinnen weiter geben!
Danke!

weiterlesen
02.04.2014: B-Trainer-Ausbildung 2014

Für die B-Trainer-Ausbildung 2014 stehen noch einige Plätze zur Verfügung. Die Ausbildungstermine sind:
B1   04.-06.07.2014
B2   11.-13.07.2014
B3   18.-20.07.2014
BP   02./03.08.2014
alle in Erlangen.
Die Anmeldung erfolgt über den Veranstaltungskalender , Filter Kategorie: Ausbildung Trainer, Typ: B-Trainer-Ausbildung. Anmeldeschluss ist der 30.04.2014.
Nach erfolgter Anmeldung bitte den ausgefüllten Tätigkeitsnachweis zur Geschäftsstelle schicken.

weiterlesen
02.04.2014: Handballer wollen alkoholfrei Sport genießen

Der Deutsche Handballbund (DHB) beteiligt sich an der Aktion „Alkoholfrei Sport genießen“, an der seit Herbst 2011 schon über 4.000 Sportvereine mitwirken. Die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit Unterstützung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) ins Leben gerufene Initiative stellt das Motto „Alkoholfrei Sport genießen“ in den Vordergrund. Das Vorbildverhalten der Erwachsenen spielt hierbei eine besondere Rolle. Die Initiative wird in den nächsten zwölf Monaten vom Deutschen Handballbund unterstützt. Hierzu ruft Bernhard Bauer, Präsident des DHB, Handballvereine auf, die Sportveranstaltungen unter das Motto „Alkoholfrei Sport genießen“ zu stellen: „Mit der Aktion ,Alkoholfrei Sport genießen’ schützen wir unsere Kinder und Jugendlichen. Jeder teilnehmende Verein bekennt sich zu seiner besonderen, über den Sport weit hinausgehenden Verantwortung für seine jüngeren Mitglieder....

weiterlesen
02.04.2014: BLSV-Rechtsservice warnt vor gefälschten Gebührenbescheiden

Derzeit werden wieder verstärkt gefälschte Gebührenbescheide versendet, die in Wirklichkeit nicht von den zuständigen Gerichten und Behörden stammen. Die vermeintlich amtlichen Rechnungen werden in Behörden ähnlich gestalteten Schreiben versandt, die den Eindruck erwecken, tatsächlich von einem Gericht oder einer Behörde zu stammen. Aktuell liegt dem BLSV eine Rechnung vor, in welcher die Eintragung eines neu gegründeten Vereines im Bundesanzeiger mit einem Betrag von € 368,73 in Rechnung gestellt wird. Die IBAN (die neue internationale Bankkontonummer auf dem Zahlschein) weist darauf hin, dass die Gebühr auf ein Konto mit den Anfangsbuchstaben BG überwiesen werden soll. Es handelt sich also um ein bulgarisches Konto. Ganz offensichtlich ist es so, dass die Betrüger derzeit verstärkt Eintragungen im Vereinsregister über neu gegründete Vereine verfolgen und den betreffenden Vereinen dann eine vermeintlich amtliche Rechnung schicken. Es wird deshalb dringend geraten, sich derartige Schreiben genau anzusehen und bei Auftauchen von Zweifeln bei der Behörde nachzufragen. Weitere Infos gibt es imSchreiben des BLSV-Rechtsservice (pdf-Datei).

weiterlesen

Seite 22 von 38Erste   vorherige   17  18  19  20  21  [22]  23  24  25  26  nächste   Letzte   

Zum Ergebnisarchiv
mit den Spieljahren 2006/07 bis 2011/12

am 06.02.2015 in Nürnberg
 



>> Zum
BHV-Imagefilm

 

Angebot für alle BHV-Vereine
gültig vom 01.07.-31.12.2014

 

 


Newsletter hier abonnieren!!

 

 

 

Besuchen Sie uns 
auch auf Facebook: