anmelden registrieren  Finden

Bezirke
 
  

Die acht Bezirke des BHV

Der außerordentliche Verbandstag des BHV im April 1998 hat mit großer Mehrheit die Vorlage des Erweiterten Vorstandes gebilligt und die Strukturreform eingeleitet; die Kreise wurden aufgelöst und aus den sieben Bezirke wurden die heutigen acht Bezirke:

Bezirk 1: der gesamte politische Bezirk Unterfranken (wie bisher)
Bezirk 2: der gesamte politische Bezirk Oberfranken (wie bisher)
Bezirk 3: die Kreise Nürnberg/Fürth/Schwabach und Mittelfranken West
Bezirk 4: der Bezirk Oberpfalz und die Kreise Mittelfranken Nord und Mittelfranken Ost
Bezirk 5: die Kreise Augsburg, Donau und die bayerischen Vereine des Bezirkes Ulm
Bezirk 6: der Bezirk Niederbayern, nördlichen/nordöstlichen Vereine des Kreises München, 4 nördlichen Vereine des Kreises Inn/Chiem und Kreis Donau/Ilm
Bezirk 7: die Kreise Allgäu und Zugspitz und die südwestlichen Vereine des Kreises München
Bezirk 8: der Kreis Inn/Chiem, Vereine im Stadtgebiet Münchens und südöstliche und südliche Vereine des Kreises München

Die unterfränkischen Vereine des Kreises Aschaffenburg/Miltenberg spielen in den Ligen des Landesverbandes Hessen.

Ziele und Aufgaben der Strukturreform waren:

  • die Schaffung gleichartiger Bedingungen für alle bayerischen Handballvereine,
  • die Schaffung einer flexiblen, modernen Organisationsstruktur mit schnellen Kommunikationswegen durch den Wegfall einer Verwaltungs- und Spielebene.
  • die Schaffung annähernd gleich großer Verwaltungs- und Spieleinheiten mit mindestens einer selbständigen Spielklasse pro Altersstufe 

Auf den Bezirksseiten stellen die Verantwortlichen in den Bezirken sich und ihre Aktivitäten in den Bezirken vor.